Kolpingfamilie plant Johannisfeuer am 25. Juni

Tännesberg. Die Kolpingfamilie plant wieder Veranstaltungen.

(stehend, von links): Vorsitzender Josef Schneider, Ehrenvorsitzender Johann Schönberger, Erster Bürgermeister Ludwig Gürtler, Pfarrer Wilhelm Bauer, (sitzend, von links) Max Bauer und Alois Gürtler (75-jährige Mitgliedschaft). Bild: Josef Glas

Die Kolpingsfamilie Tännesberg erinnerte sich an das „Highlight“ im vergangen Jahr, als am Morgen des Jodok-Ritt-Sonntags zur Erinnerung an den St. Jodok-Ritt die Fanfaren vom Schloßberg schallten.

Traditionelles Johannisfeuer geplant

Für Gesamtkolping (Kolpingsfamilie) berichtete erster Vorsitzender Josef Schneider über die erfolgreiche Altkleidersammlung und den Emmausgang. Die bei der Aktion „Pizza für Stefan“ erzielten Einnahmen in Höhe von 4.200 Euro wurden komplett gespendet. Für das laufende Jahr ist auch wieder das traditionelle Johannisfeuer mit Berggottesdienst am 25. Juni geplant. Im Herbst wird ein Schafkopfkurs angeboten.

Ehrungen

Für 25 Jahre wurde Werner Schärtl, für 30 Jahre Karin Brandl, Martin Brandl, Simone Friedl, Stephanie Kuchlbauer und Jessica Reichelt und für 75 Jahre Max Bauer, Franz Brandl, Alois Gürtler und Hans Haberl geehrt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.