Learning Campus: Verstärkung in der Geschäftsführung

Trabitz. Der Learning Campus ist eine anerkannte Größe in der Region. Dabei ist der Freie Träger der Jugendarbeit schon lange nicht mehr nur ein Anbieter für erlebnispädagogische Programme und Jugend- und Sozialarbeit. Um diesem steigende Leistungsprofil abzudecken, verstärkt nun Dr. Benjamin Zeitler als drittes Mitglied die Geschäftsführung im LearningCampus/VEZ e.V.

Learning Campus e.V., Trabitz, Geschäftsführer Stephan Müller und Adrian Haralambie komplettieren mit Dr. Benjamin Zeitler das Führungsteam des LearningCampus/VEZ e.V.
Ein starkes Team: Geschäftsführer Stephan Müller und Adrian Haralambie komplettieren mit Dr. Benjamin Zeitler das Führungsteam des LearningCampus/VEZ e.V. (von links).

Nach eineinhalb Jahren in der Landeshauptstadt kommt der Stiftländer Dr. Benjamin Zeitler wieder in seine Heimat zurück. In München war er als Kommunikations- und Unternehmensberater für große bayerische und internationale Konzerne tätig. Ein Wissen, dass Zeitler nun auch für den Learning Campus und die Region nutzen will.

Dabei ist Zeitler in der Nordoberpfalz kein unbekanntes Gesicht. Schließlich war Zeitler über viereinhalb Jahre als Projektleiter für den Aufbau des Geschichtsparks Bärnau-Tachov mit zuständig. Umso mehr freut sich Zeitler auf die neue Herausforderung. Sehr positiv sieht auch Geschäftsführer und Gründer Stephan Müller die neuen Entwicklungen im Team.

„Mit ihm gelingt es uns, noch mehr Projekte in der Region für Erlebnispädagogik, Jugend- und Sozialarbeit anzustoßen“, ist sich Müller sicher und er ist überzeugt:

Mit diesem Trio in der Spitze sind wir hervorragend für die Zukunft gerüstet.“

Learning Campus – Jugend- und Erziehungsarbeit in ganz Nordostbayern

Schon jetzt ist Learning Campus in ganz Nordostbayern mit seinen erlebnispädagogischen Programmen unterwegs. Die Burg Hohenberg betreibt der Verein mit seinen Übernachtungsmöglichkeiten als Pächter sogar selbst. Doch auch bei der Jugendhilfe oder der Betreuung der offenen und gebundenen Ganztagsschulen ist der Leitfaden das handlungsorientierte Lernen. In einem eigenen Institut gibt der Learning Campus in Kooperation mit der Universität Fulda dieses Wissen an Mitarbeiter und Multiplikatoren in der Jugend- und Erziehungsarbeit weiter.

Verstärkung der Geschäftsführung: ein wichtiger Schritt

Mit seinen nun rund 50 Mitarbeitern will der Learning Campus diese Kompetenzen und Leistungsprofile weiter ausbauen. Die Komplettierung der Geschäftsführung war dazu der erste wichtige Schritt. So wird es auch künftig gelingen, handlungsorientiert jungen Menschen Perspektiven zu geben, aber auch Perspektivwechsel zu ermöglichen. Das klar Ziel: den jungen Erwachsenen positive Erfahrungen mit auf dem Weg zu geben, die prägen.

Weitere Infos unter www.learningcampus.de.

Learning, Campus, e.V., Logo, Trabitz

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.