MdL Tobias Gotthardt zu Besuch bei Hatico

Tirschenreuth. Stippvisite bei einem "Hidden Champion". Der Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt (Freie Wähler) schaute bei Hatico Mode in Tirschenreuth vorbei.

Echt spannend: Die Geschwister Joseph Reiter (links) und Stephanie Supguth (Mitte) führten Tobias Gotthardt (rechts) und die Landkreis-Politiker durch das Unternehmen. Foto: Heiner Stöcker

Seit 75 Jahren macht sie Mode in Tirschenreuth: die Hatico Mode GmbH. „Ein echter Hidden Champion“, freute sich MdL Tobias Gotthardt bei seinem Besuch. Die beiden Geschäftsführer Joseph Reiter und Stephanie Supguth führten den Abgeordneten und eine Delegation aus Freie Wähler-Kreisräten durch das Unternehmen. „Wir sind richtige Nerds, wenn es um die Verarbeitung und die Auswahl des richtigen Stoffes geht“, sagte Joseph Reiter den Besuchern.

Traditionsunternehmen in die Zukunft führen

Die Vision sei es, ein Traditionsunternehmen in die Zukunft zu führen und dabei wirtschaftlich und nachhaltig zu handeln. „Wir stehen für höchsten Anspruch an Qualität und Design. Unsere Passion sind hochwertige Stoffe und Designs, das dazugehörige Know-how und die Liebe zum Detail.“ Die Hatico Mode GmbH wurde 1947 gegründet und ist einer der führenden deutschen Hemdenhersteller. Nach ihrer Vertreibung aus dem Sudetenland gründeten Hans Tischler und sein Schwiegersohn Hans Reiter die Wäschefabrik Hans Tischler & Co in Tirschenreuth. Mit vier Nähmaschinen und sieben Mitarbeitern starteten sie ihr Abenteuer – eine eigene Hemdenmanufaktur.

Dritte Generation leitet das Unternehmen

2017 haben die Geschwister Joseph Reiter und Stephanie Supguth als dritte Generation die Geschäftsleitung übernommen. Somit ist die Hatico Mode GmbH weiter zu 100 Prozent in der Hand der Gründerfamilie. Die Marke „pure“ wurde im Jahre 1996 in den Markt eingeführt und ist seitdem eine wahre Erfolgsgeschichte. Das Geschwisterduo gab einen Überblick übers Portfolio, führte die Gäste ins Allerheiligste – die Design-Abteilung – und präsentierte ihr großes Vertriebslager.

Und das Produktspektrum ist breit aufgestellt: Das Unternehmen produziert Hemden unter anderem in den Bereichen Business, Casual, Functional – aber auch ganz traditionell Tracht.
„Das Unternehmen ist ein echter Hidden Champion – ein heimlicher Held“, sagte MdL Tobias Gotthardt.

Corona wirbelte Lieferketten durcheinander

Beim anschließenden Gespräch tauschten er und die beiden Geschäftsführer sich über die aktuellen Herausforderungen des Marktes aus. Die vergangenen beiden Jahre in der Pandemie hätten die Lieferketten ordentlich durcheinandergebracht, so Reiter. Bestellte Stoffe seien übermäßig lange unterwegs, was wiederum die Produktion beeinflusse.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.