Mit guter Laune geht es in die Sommerferien

Grafenwöhr. Hüpfend starteten die Schüler der offenen Ganztagsschule Grafenwöhr am letzten Schultag in die Sommerferien.

Foto: Doris Mayer
Foto: Doris Mayer
Foto: Doris Mayer
Foto: Doris Mayer
Foto: Doris Mayer
Foto: Doris Mayer

Für die Einen ist es ein Abschied für sechs Wochen, für die Anderen wohl für immer. Rund 70 Kinder der offenen Ganztagsschule Grafenwöhr erlebten am letzten Schultag einen wunderbaren Start in die Ferien, ebenso ihre Betreuerinnen und Betreuer der GfI (Gesellschaft für Integration) mit Sitz in Weiden, allen voran von Birgit Wächter.

Die Kinder konnten nach Herzenslust in der Hüpfburg hüpfen, Buttons gestalten und pressen, am Fußballturnier teilnehmen oder verschiedene Spielestationen nutzen. Großen Zulauf fand auch die Tattoo-Station. Herzlich willkommen waren auch die Eltern, die gern noch ein wenig im Schulhof verweilten. Das Team der GfI hielt für sie Kaffee und ein Kuchenbuffet bereit.

Abschied mit kleinen Geschenken

Für manche hieß es Abschied nehmen, so wurden alle Kinder, die im nächsten Schuljahr die Mittagsbetreuung nicht mehr besuchen, mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. Abschied nehmen heißt es auch von und für den Erzieher Christian „Richie“ Schmittner.

Während seines Studiums zum Realschullehrer hat er das Team der GfI bestens unterstützt, doch im nächsten Jahr wechselt er ins Referendariat. Die Kinder werden „Herrn Richie“, wie sie ihn nannten, sehr vermissen. Alle anderen treffen sich wieder im nächsten Schuljahr zum gemeinsamen Spielen, Lernen und Essen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.