Rechtsradikale Aufkleber nehmen in Weiden immer mehr zu

Weiden. Seit knapp einer Woche tauchen in der Weidener Innenstadt immer wieder Aufkleber mit rechter Propaganda auf. Allein in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kamen erneut über 100 hinzu.

Die Menge der Sticker überrascht. Foto: Woodstock gegen Rechts
Die Menge der Sticker überrascht. Foto: Woodstock gegen Rechts
Leider überall in Weiden zu finden: Sticker mit rechtsradikalem Inhalt. Foto: Woodstock gegen Rechts
Leider überall in Weiden zu finden: Sticker mit rechtsradikalem Inhalt. Foto: Woodstock gegen Rechts
„Woodstock gegen rechts“ ruft dazu auf, die Augen offen zu halten. Foto: Woodstock gegen Rechts
Foto: Woodstock gegen rechts.
Foto: Woodstock gegen rechts.
Foto: Woodstock gegen rechts

Die Aktivistinnen und Aktivisten von „Woodstock gegen Rechts“ waren von der Menge der rechtsradikalen Sticker überrascht, sie haben diese bereits mehrfach entfernt. Dennoch dauere es offensichtlich nur wenige Stunden, bis wieder neue Aufkleber auftauchen.

Gruppe schreib offenen Brief an den Oberbürgermeister

Ob es einen Zusammenhang zwischen den Anfeindungen Rechtsradikaler bei einer Greenpeace-Kundgebung gibt, die am vergangenen Samstag eine Mahnwache anlässlich des Hiroshima- und Nagasaki-Gedenktags veranstaltete, darüber lässt sich nur spekulieren.

Aus diesem Grund hat sich „Woodstock gegen Rechts“ mit einem Schreiben an den Oberbürgermeister Jens Meyer gerichtet, um auf diese Vorgänge aufmerksam zu machen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.

1 Kommentare

Silvia - 14.08.2022

Heutzutage wird alles als rechtsradikal eingestuft das nicht ins Bild der Politik passt.
Was hat es mit rechts zu tun wenn man gegen Gendern ist,Freiheit will,Tradition beibehalten willetc? Früher waren das angesehene Werte,heute ist das verpönt.
War wieder sehr erstaunt über diesen Beitrag der mir wieder zeigt wie regierungshörig viele sind.
Nur noch traurig das Ganze!