Rathaus

Stadtweiher kriegt neuen Springbrunnen!

Likes 0 Kommentare

Grafenwöhr. Der Bauausschuss diskutiert drei Varianten für eine neue Springbrunnenanlage im Stadtweiher. Das Vorgängermodell war nach 30 Jahren kaputt gegangen. Bei der Farbauswahl sind sich die Stadträte uneinig.

Der Springbrunnen in Grafenwöhr ist kaputt, jetzt soll Ersatz her. Bild: Stefan Neidl.

Der Springbrunnen im Stadtweiher ist defekt. Eine Elektro-Firma hat einen Lagerschaden an der Pumpe festgestellt, Ersatzteile sind für das Gerät nicht mehr erhältlich. Recherchen der Verwaltung haben ergeben, dass für die 30 Jahre alte Springbrunnenanlage aufgrund des Alters auch kein passender Pumpenersatz erhältlich ist.

Bürgermeister Edgar Knobloch (CSU) hat dem Bauausschuss darum drei Varianten für eine Erneuerung vorgeschlagen. Alle sollen ein Fontänenaggregat inklusive Kelch mit Mittelstrahl beinhalten.

Kosten für Variante 1 ohne Beleuchtung: 7.700 Euro brutto. Variante 2 mit einer warmweißen LED-Beleuchtung kostet 10.000 Euro brutto. Für Variante 3 mit optionalem Farbwechsel oder einfarbiger LED wären 13.000 Euro brutto fällig. Knobloch erklärt, er könnte die Entscheidung auch mit seinem Bürgermeister-Budget treffen, aber er wollte den Bauausschuss einbeziehen. Die Mittel könnten aus dem aktuellen Haushalt durch Einsparungen frei gemacht werden. Seine persönliche Präferenz wäre das warmweiße Licht.

Eins ist sicher: Es werde Licht!

Das Gremium war sich einig, dass der Stadtweiher wieder eine Springbrunnen mit Beleuchtung bekommen sollte, nur an der Farbauswahl scheiden sich die Geister. Gerald Morgenstern (CSU) argumentiert für das warmweiße Licht - bunter Wechsel sei eher kitschig, wie er findet. Thomas Weiß (SPD) hingegen wünscht sich farbiges Licht, auf den Farbwechsel könnte er verzichten.

Thomas Schopf (Freie Wähler) erinnert an hoffentlich bald wieder stattfindende Feste im Stadtpark. "Dann wäre es schön, die Springbrunnenbeleuchtung je nach Anlass gestalten zu können". Am Annabergfest hatte es einst bengalische Feuer gegeben, eine Wiederaufnahme sei vorstellbar - eine entsprechende farbige Beleuchtung wäre aus seiner Sicht toll und scherzt: "Bei Festen der SPD könnte der Springbrunnen rot erstrahlen, bei der CSU - mit ihren schwarzen Farben - bleibt er dann einfach aus."

Anita Stauber (CSU) hakte nach, ob die bunte Beleuchtung auch das warmweiße Licht strahlen könnte und ob das Intervall der Farbwechsel regulierbar sei. Sachbearbeiterin Kathrin Regler erklärte aus Erfahrung von anderen Anlagen, dass eine Einstellung möglich sei und dass das bunte LED auch nur in einer Farbe bestellbar sei.

Der Bauausschuss hat sich deshalb einstimmig für die 3. Variante mit bunten LEDs entschieden - unter der Voraussetzung, dass diese auch in warmweißen Licht erstrahlen können.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.