Gut Aiderbichl hilft verzweifelter Tierfreundin: Ein Paradies für Tauben

Eslarn. Eine Tauben-Besitzerin kann die Tiere aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr versorgen und gibt sie deshalb in die Obhut von Gut Aiderbichl, in dem die Tauben nun ein neues Zuhause gefunden haben.

Tägliche Pflege und Zuwendung haben die Tauben ihr Leben lang erfahren. Bild: Gut Aiderbichl
Tägliche Pflege und Zuwendung haben die Tauben ihr Leben lang erfahren. Bild: Gut Aiderbichl
Die 70 Tauben haben
im neuen Taubenhaus auf Gut Aiderbichl ein neues Zuhause gefunden. Bild: Gut Aiderbichl
Die 70 Tauben haben im neuen Taubenhaus auf Gut Aiderbichl ein neues Zuhause gefunden. Bild: Gut Aiderbichl
Die Tauben sind nun in den Besten Händen und leben in ihrem neuen Zuhause. Bild: Gut Aiderbichl
Die Tauben sind nun in den Besten Händen und leben in ihrem neuen Zuhause. Bild: Gut Aiderbichl
Den Trabsportweg haben die Tauben wohlbehalten überstanden. Bild: Gut Aiderbichl
Den Trabsportweg haben die Tauben wohlbehalten überstanden. Bild: Gut Aiderbichl
Gut Aiderbichl
Gut Aiderbichl
Gut Aiderbichl
Gut Aiderbichl

Gut Aiderbichl hat sich die Rettung von in Not geratenen Tieren zum Ziel gesetzt, insgesamt 6.000 Tiere leben bereits auf den Aiderbichler Höfen. Kürzlich erreichte die Tierretter ein dringender Anruf einer älteren Dame, die sich seit neun Jahren um verletzte Tauben kümmert. Insgesamt 70 unterschiedliche Arten wie Stadttauben, Brieftauben oder Hochzeitstauben sind von ihr liebevoll versorgt worden.

Erhebliche gesundheitliche Probleme machen die weitere Betreuung ihrer gefiederten Freunde unmöglich. Verzweifelt hat sie sich jetzt an Gut Aiderbichl gewandt. Nachdem Gut Aiderbichl seit kurzem über ein neu errichtetes Taubenhaus in Eslarn in der Oberpfalz verfügt, hat Geschäftsführer Dieter Ehrengruber sofort zugesagt, die Tiere aufzunehmen und zu versorgen.

Gut Aiderbichl: Ein Paradies für Tauben

Architekten bauen Häuser für die Menschen, Gut Aiderbichl baut Häuser für Tiere. Im vor einigen Monaten neu errichteten Taubenhaus wird das einmal mehr deutlich. Insgesamt bietet das 25 Meter lange und 14 Meter breite Vogelhaus Platz für 1.000 Tiere. Ein taubengerechtes Wasserbecken, großzügige Rückzugsmöglichkeiten sowie viel Platz zum Fliegen, sorgen für ein artgerechtes Zuhause der Tiere.

Die 70 Tauben wurden jetzt nach Eslarn gebracht und fühlen sich in ihrem neuen Zuhause bereits sichtlich wohl. Kurz nach der Ankunft wurden die ersten Nester gebaut und im Taubenbad geplantscht. Mit der Neuankunft der 70 Tiere leben nun knapp 1.000 Tauben auf Gut Aiderbichl Eslarn.

Besitzerin ist überglücklich

„Die Tauben bedeuten mir alles“, betont die Besitzerin, die überglücklich ist, dass ihre Tiere auch weiterhin bestens versorgt sind. Schon vor Jahren hat sie ihre große Liebe zu den Vögeln gefunden. Voller Liebe wurden die Tiere über Jahre medizinisch versorgt und alles mit privatem finanziellem Einsatz gestemmt.

Der Taubenschwarm lebte in einem eigens eingerichteten Taubenhaus. Jede Taube hat einen Namen und ist täglich gestreichelt und wahrgenommen worden. Für die „Mutter der Tauben“ war es daher vollkommen ausgeschlossen, die Tiere auszusetzen oder in verschiedene Endplätze abzugeben.

Krankheit macht Taubenpflege unmöglich

Die Tierfreundin hat leider schon seit Jahren eine kranke Halswirbelsäule und es zeichnet sich keine Besserung ab. Jede Bewegung bedeutet Schmerzen und es gibt Tage, an denen sie sich kaum bewegen kann. Daher war eine weitere Betreuung der Tauben nicht mehr möglich. „Ich freue mich, dass es den Tieren gut geht und besuche sie natürlich, so oft es mir möglich ist“, betont die Tierfreundin.

Die ganze Geschichte als Video: www.youtu.be/rzclT9tJSFk oder zum Nachlesen auf der Gut Aiderbichl Webseite.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.