Faschingspräsidentin und Kreisliga-Meister sagen Ja

Anzeige

Ilsenbach. Kennengelernt haben sie sich schon vor acht Jahren. Nach der standesamtlichen Trauung im vergangenen Jahr gaben sich Eva und Roland Frischholz nun auch vor Pfarrer Franz Winkelmann in St. Quirin das Ja-Wort.

Von Benedikt Grimm

Hochzeit Eva und Roland Frischholz 1

Die Mannschaftskollegen vom SC Luhe-Wildenau ließen ihren Torwart Roland Frischolz und seine Gattin Eva, geborene Trottmann, unter der großen Vereinsfahne hindurch zum Holzstammsägen schreiten. Foto: Daniela Scheidler

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Karin Holz, Michael Bertelshofer und O’neal sorgten in der Wallfahrtskirche für die stimmungsvolle musikalische Begleitung. Noch in der Kirche durfte das Brautpaar durch einen Regen von Rosenblättern schreiten, die einige Freunde von der Empore fallen ließen. Vor der Kirche hatten Vereine und Arbeitskollegen bereits Position bezogen.

Die Braut, eine geborene Trottmann aus Ilsenbach, leitet den Faschingsverein Stammtisch Botzersreuth seit vielen Jahren als Präsidentin durch das alljährliche närrische Treiben. Freilich war da der gesamte Verein, angefangen von der Bambini-Garde bis hin zum Hofstaat vollständig vertreten, um die Frischgetrauten mit einem Rosenspalier zu empfangen.

Im VW Käfer zur Hochzeitsfeier

Die Arbeitskollegen von der Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß ließen für ihre Altenstädter Geschäftsstellenleiterin Luftballons in den Himmel steigen. Seitens des Bräutigams, einem aktiven Fußballer beim Kreisligameister SC Luhe-Wildenau, waren die Mannschaftkollegen mit der großen Vereinsfahne angerückt. Die Lehrerkollegen vom Beruflichen Schulzentrum Wiesau hatten mit den Zirkeln vom Matheunterricht ein Spalier gebildet und schließlich wartete noch der Burschenverein Püchersreuth mit Mädchengruppe mit einem frischen Holzstamm zum gemeinsamen Zersägen auf die Vermählten.

Die Braut erhielt auch gleich ihre Urkunde als neues Ehrenmitglied. Nach dem Gratulationsreigen ging es im historischen VW Käfer zur Feier im Schloss Wildenreuth, wo nach der Brautentführung zum „Hausfluss“ in Neustadt bis in den frühen Morgen gefeiert wurde.

Deine Meinung dazu!