Wegen den „Dickhäutern“ in die Oberpfalz

Anzeige

Grafenwöhr. Geboren wurde er im Saarland. Aber schon mit 27 Jahren kommt Hermann Mayer berufsbedingt in die Oberpfalz. Dort wird auch der 90. Geburtstag gefeiert.

Von Renate GradlHermann Mayer 90. Geburtstag

Am 25. Juli darf Hermann Mayer viele Glückwünsche zu seinem 90. Geburtstag entgegen nehmen. Dieses Alter sieht man ihm wirklich nicht an. Fit hält ihn seine Familie, die nach den Worten Mayers „die größte Freude“ und die Urenkelkinder Nathan, Emily und Sofia die „allergrößte Freude“ sind. Alles Gute wünschten Hermann Mayer auch Ehefrau Christa, die Enkelkinder Danny, Sarah, Cindy, Stefanie und Alexander sowie Tochter Michaela und Sohn Thomas. Letzterer gratulierte auch im Namen des Heimatvereins, dem der Jubilar seit vielen Jahren angehört.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Eiserne Hochzeit 2020

Durch seine Arbeit bei der Baukompanie der „Dickhäuter“ kam der gebürtige Saarländer (Ensheim) 1951 von Ettlingen nach Vilseck sowie nach Stuttgart, wo er auch seine Ehefrau Christa kennenlernte. Das Paar kam 1956 nach Gmünd und in den 60er Jahren nach Grafenwöhr, wo es 1980 ein Haus erwarb. „So Gott will, können wir im nächsten Jahr die Eiserne Hochzeit feiern“, meint Christa Mayer.

Hermann Mayer ist auch im hohen Alter „sehr zufrieden“ und kümmert sich noch um das Haus und um den Garten. Zum Ehrentag gratulierten neben der Familie, den Freunden und Nachbarn auch Bürgermeister Edgar Knobloch im Namen der Stadt sowie Stadtpfarrer Bernhard Müller und Maria Zitzmann für die Pfarrgemeinde. Eine Urkunde erhielt der Jubilar vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder.

Schlagworte:

Ein Kommentar

  1. Mark Grass schreibt:

    Alles alles gute nachträglich zum Geburtstag wünsche ich Dir Hermann mit viel Gesundheit Glück und Zufriedenheit …. Liebe Grüße von Mark Grass

Deine Meinung dazu!