Kultur

10.000 Euro für Musikschulen der Region

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. Mit sage und schreibe 10.000 Euro unterstützt der Lions-Club Neustadt-Lobkowitz die Musikschulen der Region. Gerade aufgrund von Corona ist das ein willkommener Geldsegen.

Freudig nahmen die 5 Musikschulenleiter die großzügige Spende entgegen. Foto: Bernhard Knauer

Fünf Musikschulen im Landkreis Neustadt/WN können sich erneut über eine großzügige finanzielle Unterstützung durch das Hilfswerk des Lions-Club Neustadt-Lobkowitz freuen. Mit der aktuellen Spendenübergabe in Höhe von 10.000 Euro fördern die „Neustädter Löwen“ die Arbeit der Musikschulen unter ihrem Leitsatz „we serve – wir dienen“.

Corona hat auch die Musikschulen hart getroffen

Seit 2004 hat man die Einrichtungen und ihre Arbeit bereits mit 43.000 Euro unterstützt. Die Mittel hat der Club über die letzten Jahre im Rahmen seines 40-jährigen Jubiläums angesammelt, den er nun und gerade in der jetzt für die Musikschulen herausfordernden Zeit gerne weiter gibt.

Zur Spendenübergabe sind die Leiter der fünf Musikschulen, die allesamt Mitglied im Verband der Bayerischen Sing- und Musikschulen e.V. (VBSM) sind, gerne gekommen. Die Übergabe wurde – Coronakonform – vor der Musikschule bei der Neustädter Stadthalle durchgeführt.

Organisiert hatte die Spendenübergabe Vorstandsmitglied Christian Kick, der selbst musikalisch vielseitig engagiert ist. Kick bedankte sich bei den Leitern der Musikschulen für ihre wichtige und gesellschaftlich wertvolle Arbeit. „Was hier seit vielen Jahrzehnten geleistet wird, kann man gar nicht hoch genug bewerten. Und nun hat Corona auch hier seine Spuren hinterlassen. Lehrer mussten weiter bezahlt werden, Beiträge wurden auf der anderen Seite vermindert. Und genau deshalb wollen wir helfen.“

Christian Kick sprach in diesem Zusammenhang auch die kommunale Förderung an, die sehr wichtig sei, sich oftmals aber kontraproduktiv auf die staatliche Unterstützung auswirkt.

Förderbeträge abhängig von Musikschüler

Die Spenden wurden an die Musikschulleiter wie folgt verteilt:

  • Anton-Bruckner-Musikschule Eslarn(Leiter Jürgen Rohr) 2.000 Euro
  • Musikschule Floß (Hans Sellmeyer) 800 Euro
  • Musikschule Moosbach (Wolfgang Ziegler) 1.600 Euro
  • Musikschule Neustadt/WN (Karl Wildenauer) 2.800 Euro
  • Musikschule Vierstädtedreieck e.V. Pressath (stellvertretender Leiter Rene Bauer) 2.800 Euro

Die unterschiedlichen Förderbeträge stehen unter anderem auch in einem Zusammenhang mit der Anzahl der Musikschüler.

Erste Vizepräsidentin Regina Kestel, die mit Präsident Yul Regler und Schatzmeister Jürgen Schnappauf zur Spendenübergabe gekommen waren, bedankte sich bei Christian Kick, der diese Aktion mit sehr viel Hintergrundwissen organisierte. „Ohne ihn wäre dies und vieles andere nicht möglich.“

Auch die Leiter der Musikschulen freuten sich riesig über diesen „warmen Geldregen“. „Gerade jetzt tut es gut zu wissen, dass man nicht alleine gelassen wird,“ so die einhellige Meinung.

Musikschulen bereichern kulturelles und gesellschaftliches Leben

Im Landkreis Neustadt/WN lernen derzeit rund 1.650 Kinder und Jugendliche ein Instrument oder das Singen an einer der sechs öffentlichen Musikschulen. Diese sind kommunale Bildungseinrichtungen in der Trägerschaft von Gemeinden und Gemeindeverbänden oder von gemeinnützigen Vereinen mit kommunalem Auftrag. Die Musikschulen bereichern das kulturelle und gesellschaftliche Zusammenleben auch - gerade in unserem Landkreis.

Neue, rasant wachsende Aufgabenfelder, vor allem auch durch Corona und die damit neu zu installierenden Online-Unterrichte, haben die Musikschulen vor große Herausforderungen gestellt. Darüber hinaus leisten die Einrichtungen beispielhafte Vernetzungsarbeit mit Kindergärten und Schulen, mit Laienmusikvereinigungen, Kirchen und der Erwachsenenbildung.

Zum Abschluss hatte Christian Kick noch eine Bitte: er bat die Musikschulleiter „Fensterkonzerte“ in Senioreneinrichtungen durchzuführen und damit den Senioren eine Freude zu bereiten. Dem wollen die Musikschulen gerne nachkommen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.