Ehrenamtlicher Wohnberater beendet seine Tätigkeit

Tirschenreuth/Waldershof. Günther Raithel aus Waldershof hat seine Arbeit als Ehrenamtlicher Wohnberater im Kompetenznetzwerk „Mein Daheim“, der Kommunalen Wohnberatungsstelle im Landkreis Tirschenreuth, niedergelegt.

Günther Raithel war lange Jahre als ehrenamtlicher Wohnberater für den Landkreis Tirschenreuth tätig. Foto: Privat

Der Landkreis Tirschenreuth bedauert das Ausscheiden eines langjährigen Wohnberaters. Nach seiner Querschnittslähmung im Jahr 2010 hat Günter Raithel sein politisches Engagement in Waldershof begonnen.

Als Mitglied des Stadtrates und im Auftrag als Behindertenbeauftragter hat er sich besonders für die Barrierefreiheit der Stadt eingesetzt. Dadurch entstand der Kontakt zur Wohnberatungsstelle im Landkreis und es folgte 2016 die Schulung und Qualifizierung zum ehrenamtlichen Wohnberater im Landratsamt Tirschenreuth.

Motivation für sein Engagement

Hervorragend empfand er die Unterstützung durch die Wohnberatungsstelle mit der Musterwohnung in Tirschenreuth, die alle Ehrenamtlichen erfahren. Dass er seine eigenen Erfahrungen in diese Tätigkeit einbringen konnte, hat ihn in all den Jahren motiviert. Im Projekt der Digitalen Wohnberatung Bayern war er ebenfalls eingebunden und hat beispielsweise mit Hilfe eines Tablets die Beratungen durchgeführt. Damit konnte er dem Ratsuchenden Hilfsmittel und Maßnahmen der Wohnungsanpassung zeigen und erläutern, also im Gespräch mit konkreten Informationen versorgen und Beispiele aufzeigen.

In der vergangenen Woche hat Isolde Guba, die zertifizierte Wohnberaterin im Landkreis Tirschenreuth, Raithel vor Ort besucht. Zum Dank für sein Engagement hat sie ihm eine Karte von Landrat Roland Grillmeier und des Wohnberater-Teams Kompetenznetzwerk „Mein Daheim“ übergeben. Außerdem erhielt er eine Flasche Wein und ein Landkreisbuch. Landrat Grillmeier ließ außerdem einen großen Dank sowie die besten Wünsche für die Zukunft übermitteln.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.