Einigkeit im SPD-Ortsverein Eslarn

Eslarn. Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins wurde der Vorstandschaft mit großer Mehrheit bestätigt.

Die Vorstandschaft und Delegierte. Foto: SPD

Zahlreichen Besuch, die stellvertretende Landrätin Margit Kirzinger sowie die Kreisvorsitzende Nicole Bäumler konnte die Vorstandschaft des SPD-Ortsvereins Eslarn zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Böhmerwald begrüßen.

Der Vorsitzende Georg Zierer ging in seinem Bericht auf die Veranstaltungen der letzten beiden Jahre, die trotz Coronabeschränkungen stattfinden durften, ein und zog nochmal Bilanz zu den Kommunalwahlen. Bürgermeister Reiner Gäbl konnte sein Mandat erneut im ersten Wahlgang erringen und befindet sich in der vierten Amtsperiode. Die Kassiererin Brigitte Warta berichtete von einer positiven Bilanz der Finanzen.

Lob für die Aktivitäten

Nicole Bäumler zeigte sich begeistert über die zahlreichen Aktivitäten und sprach von einem vorbildlichen Ortsverein und einer intakten Jungsozialisten-Gruppe (Juso). Margit Kirzinger ging auf die aktuelle Kreistagspolitik und die von der Kreistagsfraktion initiierten Anträge ein. Die Zusammenarbeit der Ortsvereine im östlichen Landkreis seien beispielhaft.

Bürgermeister Reiner Gäbl machte einen Abriss über die aktuelle Gemeindepolitik, verwies auf die zahlreichen Baustellen und einen Haushalt mit über zehn Millionen Euro Investitionssumme.

Ergebnis der Wahlen

Die Neuwahlen brachten jeweils klare Mehrheiten für den wiedergewählten Vorsitzenden Georg Zierer, seine Stellvertreter Laura Roth und Siegfried Wild, die Kassierer Brigitte Warta und Marco Stöckl, die Schriftführer Michael Karl und Michael Kleber, die Organisationsleiter Daniel Biermeier, Jörg Maier und Florian Maier.

Beisitzer sind Georg Zierer, Florian Pfannenstein, Karl Brenner, Ulrike Möstl und Gerlinde Liegl. Als Kassenprüfer wurden Beate Roth und Tanja Zierer bestimmt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.