Feuerschützen Windischeschenbach setzen auf Kontinuität

Windischeschenbach. Einstimmig wurden die Mitglieder der Vorstandschaft der Feuerschützengesellschaft Windischeschenbach gewählt. Weiter an der Spitze steht Markus Bachmeier.

Die neue Vorstandschaft. Foto: Johann Adam
Die neue Vorstandschaft. Foto: Johann Adam
Auch verdiente Mitglieder wurden geehrt. Foto: Johann Adam
Auch verdiente Mitglieder wurden geehrt. Foto: Johann Adam
Foto: Johann Adam
Foto: Johann Adam

Zu seinem Bericht bei der Jahresversammlung der Feuerschützen, der die letzten drei Jahre umfasste, sagte der Erste Schützenmeister Markus Bachmeier, dass aufgrund der Coronalage die Aktivitäten des Vereins sehr eingeschränkt waren. Bei den wenigen Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen gab es trotzdem rege Beteiligung. Besonders der Umbau des 50 Meter-Schießstandes und der Außenanlagen verliefen reibungslos.

Sportbericht: nur wenige Meisterschaften

Böllerschützen-Kommandant Jürgen Landgraf bemerkte, dass sich bei den Böllerschützen die Einschränkungen durch Corona deutlich bemerkbar. Er berichtete von einigen Ehrensalute zu Geburtstage, Beisetzungen und sportlichen Veranstaltungen, wie die 23. Radler Panoramatour „Light“. Leider hat die Gruppe auch den Verlust durch den Tod von drei Kameraden zu verkraften.

Satzungsänderung geht durch

Einstimmig wurde eine Satzungsänderung beschlossen. Das Hauptthema war dabei die Anpassung in Sachen Datenschutz. Die einzelnen Passagen wurden vorgelegt und die Änderungen bekannt gegeben.

Ergebnis der Neuwahlen

  • 1. Schützenmeister: Markus Bachmeier
  • 2. Schützenmeister: Bernhard Lang
  • 3. Schützenmeister: Thomas Tichy
  • Schatzmeisterin: Manuela Bromber
  • Sportleiter: Klaus Brunner
  • Schriftführer: Thomas Kleberg
  • Kassenprüfer: Georg Rahn, Werner Enders
  • Erweiterte Vorstandschaft: Fritz Ott, Nikolaus Pfendt, Harry Bayerl, Anton Pechtl, Marco Hösel, Werner Enders, Jürgen Landgraf, Thomas Bromber, Lukas Merther, Adi Bösl, Thomas Wildgans.

Der 2. Vorstand Bernhard Lang überreichte Urkunden und Ehrennadeln für langjährige Mitglieder. Für 40 Jahre wurden Markus Münchmeier und Robert Enders ausgezeichnet. Die Ehrennadel für 25 Jahren erhielten Norbert Fenzl, Josef Grassy, Werner Hecht, Hubert Höfer, Friedrich Jahn, Markus Merkl, Josef Kuhlmann, Jürgen Santl, Thomas Schultes, Josef Uhl, Bianca Gazki, Arno Höfer, Horst Ernstberger, Doris Ernstberger, Doris und Heiko Fuchs, Dr. Alexander Hoffmann, Johann Panzer, Hans Panzer, Eduard Tischler und Konrad Wolfrum.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.