Fußballvereine und Firmen aus der Region gehen neue Wege

Etzenricht. Im "1. Messecup" beim SV Etzenricht treffen zwölf Fußballteams auf renommierte Ausbildungsfirmen.

Die Nachwuchskicker der SG Etzenricht/Weiherhammer/Neunkirchen können aus der Zusammenarbeit mit Unternehmen partizipieren, die vor Ort in den Vereinen nach jungen Leuten suchen. Für die Kids auf dem Foto kommt eine Ausbildung allerdings noch einige Jährchen zu früh. Foto: Rudi Walberer

Sportvereine und ausbildende Unternehmen in der Region haben eines gemeinsam: Sie suchen nach Nachwuchs, um personellen Engpässen frühzeitig zu begegnen. Der Förderkreis e.V. Abteilung Fußball des Sportvereins hat sich daher mit einer Idee an führende Firmen in der Umgebung gewandt, um eine gemeinsame Aktion zu starten. Die Resonanz war so gut, dass man am Samstag, 3. September, den „Messecup“ namens „Fußball meets Unternehmen“ veranstaltet.

Gold, Silber und Bronze

Angemeldet haben sich BHS Corrugated, Constantia Pirk mit der Variante „Gold Partnerschaft“, Witt, Horsch, OWS und Witron (Silber) sowie Bayernwerk und Höhbauer (Bronze). Gespielt wird von 10 bis 16.30 Uhr auf der Siegfried-Merkel-Sportanlage in Etzenricht. Über ihre Messestände können die Personalberater die Jugendlichen über ihre Leistungen und Stärken, das Spektrum der Ausbildungsberufe und vieles mehr informieren.

B- und A-Junioren

Der Erlös der Veranstaltung wird zu 100 Prozent in die Jugendarbeit des SV Etzenricht fließen, die eine Junioren-Spielgemeinschaft mit der TSG Weiherhammer und dem TSV Neunkirchen unterhält. Die B- und A-Junioren spielen in jeweils zwei Gruppen gegeneinander. Die Spiele dauern 25 Minuten, die Endspiele beginnen gegen 15 Uhr.

Sport und Informationen

Bei den B-Junioren treffen in der Gruppe A der SV Hahnbach, die SpVgg Pfreimd und die JFG
Schlössereck aufeinander, in der Gruppe B spielen der SV Kohlberg, die DJK Weiden und die
SpVgg Vohenstrauß. Bei der A-Jugend messen sich Hahnbach, die SG Haidenaab-Vils und die SG Etzenricht miteinander, in der Gruppe B spielen die SG Altenstadt/Parkstein, SV DJK/TuS Grafenwöhrun die SG SC Luhe-Wildenau/SpVgg Pirk.

Familien eingeladen

Zwischen den Begegnungen besteht genügend Zeit, dass sich Ausbilder und Kicker ausgiebig austauschen. Natürlich sind neben den aktiven Spielern auch die Familien und andere Jugendliche zur Beratung eingeladen. Für die Verpflegung mit Kuchen, Pommes und Bratwürsten sowie Getränken ist gesorgt.

Schöne Preise

Die Siegerteams erhalten Sportbekleidung, jedes Team bekommt einen Spielball. Ferner kann bei einer Tombola unter anderem ein Trikot der Nationalelf gewonnen werden. „Wir denken, dass
bei zwölf Teams mit Fußballspielern im Alter der Zielgruppe sicher an einer fundierten Beratung interessiert sind und so ein fruchtbarer Austausch möglich ist. Dann hätte sich unsere Idee in eine Win-win-Situation entwickelt und könnte vielleicht auch andere inspirieren“, betont Alex Greitzke, Vorsitzender des SV Etzenricht.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.