Gesundheit

Impfzentrum rüstet auf: Termine und Außenstellen

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN/Weiden. Das Impfzentrum Weiden-Neustadt rüstet sich für die gestiegene Nachfrage an Erst- und Drittimpfungen. Die Außenstellen öffnen wieder und auch Terminvereinbarungen sind wieder möglich.

Symbolbild: Pixabay

"In den letzten beiden Wochen ist das Interesse der Bevölkerung sowohl an Erst-Impfungen als auch an Dritt-Impfungen (sogenanntes „Boostern“) massiv angestiegen", erklärt Landratsamts-Sprecherin Claudia Prößl. Sowohl am Impfzentrum in Weiden als auch an den jeweils zwei Tage provisorisch geöffneten Außenstellen in Pressath und in Vohenstrauß hätten sich lange Schlangen gebildet.

Lange Schlangen vorm Impfzentrum

"Die Menschen warteten bis zu vier Stunden – meist sehr geduldig – auf ihren Piks", so Prößl. Bei dem immer schlechter werdenden Wetter sei das jedoch gerade älteren oder gehandikapten Menschen auf die Dauer nicht zumutbar.

Die Verantwortlichen des Landkreises Neustadt/WN und der Stadt Weiden sowie des Bayerischen Roten Kreuzes als beauftragtem Betreiber des Impfzentrums haben sich daher entschlossen, ab sofort wieder auf Terminvergaben zu setzen. 

Impfzentren wieder auf höchster Kapazität

Alle Beteiligten arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, die Impfzentren wieder auf höchstmögliche Kapazität hochzufahren. Landrat Andreas Meier bedankt sich beim Bayerischen Roten Kreuz: „Die Außenstellen in Vohenstrauß und Pressath in so kurzer Zeit quasi wieder „aus dem Boden zu stampfen“ ist eine großartige Leistung des BRK und aller Helferinnen und Helfer. Herzlichen Dank dafür!“

„Zum eigenen Schutz und zum Schutz der Mitmenschen ist die Impfung dringend erforderlich. Deshalb mein Appell: Nehmen Sie das Angebot an und lassen Sie sich impfen“, so Oberbürgermeister Jens Meyer.

Online für Termin registrieren

Ab sofort können deshalb wieder Online Termine für Pressath, Weiden und Vohenstrauß gebucht werden. Das Impfzentrum in Weiden hat weiterhin von Dienstag bis Samstag täglich geöffnet.

Bis zum 30. November hat Vohenstrauß (Turnhalle der Grundschule, Eglseestraße) am Dienstag und Mittwoch und Pressath (Mehrzweckhalle in der Wollauer Straße) Freitag und Samstag geöffnet. Ab dem 1. Dezember haben dann beide Außenstellen jeweils von Montag bis Freitag auf.

Bis zu 7.000 Impfungen in der Woche

Es sind Kapazitäten von 480 Impfungen pro Tag in Weiden und jeweils 230 täglich in Pressath und Vohenstrauß geplant. Zusätzlich sind weiterhin beide mobilen Teams in Seniorenheimen und ähnlichen Einrichtungen mit einer Kapazität von bis zu 180 Impfungen pro Tag unterwegs.

Insgesamt bieten damit alle diese Einrichtungen zusammen eine Kapazität von bis zu 7.000 Impfungen pro Woche an.

Die wichtigsten Infos zur Terminvergabe

  • Die Registrierung ist ab sofort möglich auf https://impfzentren.bayern/citizen/
  • Jeder muss sich neu registreiren. Frühere Daten wurden aus Datenschutzgründen gelöscht. Es können jedoch bis zu 5 Personen unter einer E-Mail-Adresse zur Impfung angemeldet werden
  • Termine sind ab Mittwoch möglich
  • Ab Mittwoch finden dann ausschließlich Impfungen nach den vereinbarten Terminen statt. Dienstag wird in Weiden und Vohenstrauß noch ohne Termin geimpft.
  • Es gibt keine Impf-Priorisierung. Das bedeutet, die freien Termine werden der Reihe nach vergeben unabhängig von Erst- oder Drittimpfung, Alter, Beruf, Risikofaktoren oder Vorerkrankungen.
  • Wem sein vom System angebotener Termin zu spät ist, hat noch die Möglichkeit, sich wegen eines früheren Termins an seinen Hausarzt zu wenden.
  • Eine Drittimpfung ist frühestens 5 Monate nach der Zweitimpfung möglich. Achtung: Die Software vergibt theoretisch auch frühere Termine zur Drittimpfung, diese Personen würden dann aber – ärztliche Ausnahmen unter Vorbehalt – in der Regel vor Ort abgewiesen.
  • Es ist möglich, unabhängig vom Wohnort zwischen den Orten Pressath, Weiden und Vohenstrauß auszuwählen. Auch Personen, die nicht in Weiden oder dem Landkreis NEW wohnen, können sich registrieren und einen Termin buchen.
  • Vorbehaltlich der Verfügbarkeit kann zwischen den Impfstoffen von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson dann vor Ort gewählt werden.
  • Zur Impfung mitgebracht werden muss der Impfpass und der Personalausweis sowie wenn möglich der Impfbogen, der bei der Terminvergabe ausgedruckt werden kann.
  • Sollte ein Termin nicht wahrgenommen werden z. B. wegen Krankheit, Quarantäne oder Impfung beim Hausarzt - wird dringend um möglichst frühzeitige Stornierung gebeten, damit der Termin anderweitig vergeben werden kann.

Bei wichtigen Fragen steht folgende Hotline des BRKs zur Verfügung: 0961-39002-600. Bitte haben Sie Verständnis für gegebenenfalls längere Wartezeiten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.