Naturparkland unter neuer Führung – Robert Lindner ist neuer Vorsitzender

Waldthurn. Selten trat im Waldthurner Rathaus mit elf Rathauschefs so eine geballte Bürgermeister-Kraft auf.

Mitgliederversammlung des ILE Naturparkland Oberpfälzer Wald mit dem neuen Vorsitzenden Bürgermeister Robert Lindner (vorne Zweiter von links) aus Floß. Foto: Franz Völkl


Im Sitzungssaal trafen sich kürzlich die Bürgermeister der ILE (Integrierte Ländliche Entwicklung) Naturparkland Oberpfälzer Wald, die sogenannten „11 Freunde“, zur Mitgliederversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft.

Gäbl begrüßt und berichtet

Nach der Begrüßung durch den amtierenden Ersten Vorsitzenden Reiner Gäbl (Eslarn) erinnerte dieser an die Entstehungsgeschichte der ILE mit dem zweitägigen Seminar im August 2018 in Paulsdorf sowie der Gründungsversammlung im Rathaus Vohenstrauß am 16. Juli 2019. In seiner dreijährigen Amtszeit wurden das ILEK (Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept) erstellt und verschiedene Projekte, wie die neue Homepage, die Machbarkeitsstudie für den Trailpark Fahrenberg sowie für die Eric-Frenzel-Trails und die Klassifizierung des Glasschleifererweges angestoßen, beziehungsweise umgesetzt.

Regionalbudget als Erfolgsgeschichte

Eine Erfolgsgeschichte sei schon jetzt das Regionalbudget, von dem jede Kommune der ILE profitieren könne. In die Zukunft blickend stellte der Vorsitzende den von ILE-Manager Rudolf Schmid erstellten Haushaltsentwurf für 2023 vor, der die Zustimmung der Versammlung erhielt. Die Rechnungsprüfer Markus Bauriedl und Josef Beimler bescheinigten eine ordentliche Kassenführung. Der stellvertretende Vorsitzende Thomas Meiler bedankte sich bei dem Vorsitzenden für seine hervorragende Arbeit und überreichte ihm ein Präsent.

Neuwahlen – Bürgermeister Robert Lindner aus Floß nun Vorsitzender

Anschließend wurden die Vorsitzenden und die Rechnungsprüfer für einen Zeitraum von drei Jahren neu gewählt. Neuer Erster Vorsitzender der ILE ist Bürgermeister Robert Lindner, Floß. Seine Stellvertreter bleiben weiterhin Thomas Meiler, Flossenbürg und Rainer Rewitzer, Pleystein. Markus Bauriedl, Waidhaus und Josef Beimler, Waldthurn wurden erneut zu Rechnungsprüfern gewählt.

Serenadenprogramme besser abstimmen

Um die ILE noch sichtbarer zu machen, schlug Armin Bulenda die Aufstellung einheitlicher Schilder an den Ortseingängen der ILE-Kommunen vor. Bauriedl bat, künftig das Serenadenprogramm in den einzelnen Orten besser abzustimmen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.