Hallenbäder öffnen: Unbegrenzter Badespaß trotz höherer Eintrittspreise

Tirschenreuth. Auch die Hallenbäder sind von der Energiekrise betroffen. Trotz höherer Preise steht die Zufriedenheit der Gäste an oberster Stelle.

Ob die Wassertemperatur aufgrund der Energiekosten herabgesetzt wird, muss noch beraten werden. Symbolbild: Pixabay

Am 13. September startet im Landkreis Tirschenreuth die Hallenbad-Saison. An diesem Tag öffnen die drei kreiseigenen Hallenbäder in Kemnath, Tirschenreuth und Waldsassen. Trotz der derzeitigen Energiekrise können die Bäder aktuell regulär betrieben werden.

Leichte Erhöhung der Eintrittspreise

Ob es zu Änderungen oder möglicherweise zur Senkung der Wassertemperaturen kommt, ist derzeit noch offen. Eine wichtige Änderung gibt es dennoch ab dieser Saison zu vermelden: Um die gestiegenen Energiekosten zumindest etwas auszugleichen, mussten die Eintrittspreise erstmals seit über zehn Jahren leicht erhöht werden. Im Gegenzug wird es in Zukunft keine Badezeitbeschränkung von zwei Stunden mehr geben.

Keine maximale Badedauer vorgeschrieben

Man kann die Hallenbäder somit im Rahmen der Öffnungszeiten unbegrenzt besuchen. So kostet beispielsweise nun eine Karte für einen Erwachsenen ab sofort vier Euro (vorher: drei Euro). Alle anderen Preise sind entsprechend angepasst worden. Die Öffnungszeiten und Preise sind detailliert und immer aktuell hier auf der Website zu finden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.