Jahrzehnte im öffentlichen Dienst: Landrat ehrt langjährige Jubilare

Neustadt/WN. Landrat Andreas Meier ehrt langjährige Arbeitsjubilare mit viel Lob und Anerkennung und verabschiedete vier Ruheständler.

Landrat Andreas Meier (mittig hinten) ehrte und verabschiedete die langverdienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamts. Bild: Landratsamt Neustadt/Marcel Weidner

Am 20. September 2022 konnte Landrat Andreas Meier zu einem erfreulichen Termin in die Schlosskapelle des Landratsamtes einladen. Vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durfte er in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden und fünf Beschäftigte sind für 25 bzw. 40 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt worden.

Er freute sich, die Mitarbeiterehrung in würdigem Rahmen im Prunkraum des Landratsamtes, der Schlosskapelle, gemeinsam mit den zuständigen Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern sowie der Personalratsvorsitzenden Eva Weiß und Personalchef Stefan Hösl vornehmen zu können.

„Verlässliche Konstante für die Bürger“

In seiner Laudatio hob Landrat Meier insbesondere die letzten zweieinhalb schwierigen Jahre hervor, die von der Corona-Pandemie und dem Ukraine-Krieg mit seinen ganzen Folgen geprägt waren und sind. Viele Kolleginnen und Kollegen mussten und müssen zusätzliche Aufgaben übernehmen, zusätzlich aber auch das normale Tagesgeschäft erfüllen.

Baugenehmigungen müssen erteilt, Führerscheine ausgestellt und Sozialhilfe ausbezahlt werden. Generell haben sich in langen Jahren der jeweiligen Tätigkeit die Aufgaben stark gewandelt. „Bei allen Veränderungen und Umbrüchen waren Sie die verlässliche Konstante für die Bürgerinnen und Bürger“, so der Landrat.

Anerkennung für kompetente Arbeitsleistung

Er betonte, dass alle Beschäftigten mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben, dass die Verwaltungsaufgaben zu jeder Zeit zuverlässig und gut erfüllt wurden und werden. Nicht verhehlen wolle Landrat Meier aber, dass sich im Wandel der Zeit auch die Anspruchshaltung der Bürgerinnen und Bürger gewandelt habe. Für die stets kompetente und professionelle Bearbeitung der Arbeitsvorgänge und Beratung, auch mit zum Teil schwierigen Publikumsverkehr, sprach er sehr großen Dank und seine ganz besondere Anerkennung aus. Den Ausgeschiedenen wünschte er für den wohlverdienten Ruhestand seine besten Wünsche und vor allem viel Gesundheit.

Moderne Dienstleistungsbehörde

Im Namen der gesamten Belegschaft dankte die Personalratsvorsitzende Eva Weiß den Jubilaren und den Ruheständlern für ihren jahrzehntelangen Einsatz im öffentlichen Dienst. Jede und jeder der Beschäftigten habe einen Beitrag dazu geleistet, dass das Landratsamt eine moderne und bürgerfreundliche Dienstleistungsbehörde sei.

Den Jubilaren wünschte sie weiterhin viel Freude an der Arbeit und den Ruheständlern viel Gesundheit und Zeit für die Dinge, für die im Arbeitsleben kein Raum blieb und dass der Kontakt zu den ehemaligen Kollegen nicht vollständig abreißen möge.

Gesundheit und Erfolg

Stellvertretend für die anwesenden Abteilungsleiter sprach Dr. Alfred Scheidler den Geehrten seinen Dank aus und wünschten ihnen für den weiteren beruflichen Werdegang viel Erfolg sowie den Ruheständlern noch viele gesunde Jahre, um den neuen Lebensabschnitt genießen zu können.

Für 25 Dienstjahre wurde geehrt:

  • Christian Fritsch (Straßenmeisterei)
  • Angelika Kick (Verkehrswesen)
  • Petra Rex (Jugendamt)

Für 40 Dienstjahre wurde geehrt:

  • Beate Herrmann (Wasserrecht)
  • Wolfgang Scharnagl (Abfallwirtschaft)

Verabschiedet wurden:

  • Johann Hösl (Ausländerrecht), ausgeschieden: 09.04.22
  • Adelheid Klos (Sozialwesen), ausgeschieden: 31.05.22
  • Richard Meier (Fahrer des Landrats), ausgeschieden: 28.02.22
  • Ingeborg Roßmann (Untere Naturschutzbehörde), ausgeschieden: 31.07.22

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.