„Madame Kröterich“ auf der Burg Neuhaus

Neuhaus. Endlich ist es wieder so weit. Die Laienspielschar Windischeschenbach kommt mit dem neuen Stück von Autor Hannes Rupprecht „Madame Kröterich“ unter der Regie von Christian Mayerhöfer zurück auf die Bühne des Freilichttheaters der Burg Neuhaus.

„Es war nie leicht, ein Krötenmädchen zu sein. Denn sie ist kein It-Girl und kein Next-Topmodel, nicht mal Zoiglkönigin oder Karpfenprinzessin. Sie ist Friederike, die Kröte und damit basta. Dabei ist sie sehr klug, die Friederike und mutig und voller Ideen und sie will Bergsteigerin werden, extrem! Oder Radrennen, Tour de France, mindestens!

Aber jetzt sitzt sie eingekerkert in den Felsenkellern von Neuhaus. Rennrad geklaut, Widerstand gegen die Staatsgewalt, das Hohe Gericht beleidigt und das ist noch lange nicht alles. Es ist zum Verzweifeln. Wenn da nicht Paris wäre, der Sohn des Kerkermeisters, ein Götterbild von einem Mann! Friederike hat sich sofort verknallt.“

Jetzt Karten sichern

Wenn ihr wissen wollt, wie das alles noch ein gutes Ende findet, dann kommt auf die Burg Neuhaus – es wird ein aufwühlender Abend. Die Premiere findet am Samstag, den 18. Juni um 20 Uhr statt. Weitere Termine sind der 24. Juni, 25. Juni und 26. Juni jeweils um 20 Uhr.

Mehr Informationen sowie einen kurzen Teaser findet ihr auf der Webseite der Laienspielschar Windischeschenbach.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.