Spiel, Spaß und Fußball pur beim SC Luhe- Wildenau

Luhe-Wildenau. Insgesamt 47 Spieler nahmen Anfang August an der Ferien-Fußballschule des Bayerischen Fußballverbandes auf dem Sportgelände des SC Luhe-Wildenau teil.

Der Traum eines jeden Jugendkickers: drei tTage auf dem Fußballplatz verbringen. Bild: Quelle BFV-AB

Die Nachwuchskicker der BFV-Ferien-Fußballschule hatten unter Campleiter und Organisator Andreas Bauernfeind und seinem Trainerstab bei bestem Fußballwetter an jeweils drei Tagen pure Lust auf Fußball. Sie lernten dabei schließlich auch coole Tricks und neue Freunde kennen, denn an allen drei Tagen war Technik rund um den Ball angesagt.

Über die Außenlinie hinaus gedacht

Unterstützt wurde Bauernfeind auch vom Stützpunkttrainer Stefan Grünauer, SC Chef-Coach Benjamin Urban und aushilfsweise auch von Alicia Fleißner und Thomas Diertl. In diesem Jahr erfolgte auf Initiative des Verbandes erstmals eine Ernährungsberatung speziell für Sportler statt.

Denn Schnelligkeit, Energie, Ausdauer und Schusskraft eines Fußballspielers können mit einer entsprechenden Ernährung unterstützt werden. Spielerisch wurde erklärt, welche Lebensmittel auf gute und gesunde Weise Energie liefern, warum zu viel Zucker kontraproduktiv ist, welche Lebensmittel Eiweiß enthalten und dass Eiweiß allein keine Muskeln aufbaut.

Gute Ideen und ein funktionierendes „Drumherum“

Die Kinder verfolgten auch den theoretischen Teil sehr aufmerksam und hatten auch beim Fitnessparcours am Platz sehr viel Spaß. Außerdem gab es jeweils Wettbewerbe in verschiedenen Altersklassen und Kategorien wie das Hollandturnier, Dribbelkönig und Torzielschießen. Im Camp wurde die Champions League mit Begeisterung von den Spielern ausgetragen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.