Jugendfeuerwehr im Einsatz: Digitalfunk auf Prüfstand

Anzeige

Eschenbach. Großeinsatz für die Jugendfeuerwehren: Allerdings zum Training! Bei einer Funkübung lernten die jungen Floriansjünger den Umgang mit Digitalfunk. Wie wichtig solche Übungen sind, zeigt sich immer wieder.

Von Jürgen Masching 

Feuerwehr Digitalfunkübung Grafenwöhr Hütten Gmünd Eschenbach Pressath

Die Jugendfeuerwehren aus Grafenwöhr, Hütten, Gmünd, Gössenreuth, Eschenbach und Pressath trafen sich zu einer Funkübung in Eschenbach. Die Ausbilder hatten verschiedene Koordinaten vorgegeben, die die jungen Feuerwehrmänner und -frauen finden mussten. Dabei legte der Feuerwehr-Nachwuchs auch ganz schöne Strecken zurück: Von Dürnast bis Grün und von der Holzmühle bis Friedersreuth kamen gut 550 Kilometer zusammen. Verteilt auf sieben Fahrzeuge waren die 42 Teilnehmer im simulierten Einsatz. Stets an ihrer Seite: die Ausbilder der Schützlinge.

Feuerwehr Digitalfunkübung Grafenwöhr Hütten Gmünd Eschenbach Pressath

42 Teilnehmer verteilt auf sieben Feuerwehrfahrzeuge: Bei der Digitalfunkübung legten die Jugendfeuerwehren gut 550 Kilometer zurück.

Patrick Dobmann und Christian Palecki dankten allen Teilnehmern im Feuerwehrgerätehaus Eschenbach für die hervorragend abgelaufene Übung. Die Jung-Feuerwehrler hatten tatsächlich alle Koordinaten gefunden und waren wieder heil in Eschenbach angekommen. „Vielleicht kann man so etwas wiederholen“, meinte Palecki. Nach getaner Arbeit spendierte die Stadt Eschenbach noch ein Mittagessen für alle Teilnehmer.

Feuerwehr Digitalfunkübung Grafenwöhr Hütten Gmünd Eschenbach Pressath

Bilder: Jürgen Masching 

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.