Achtung: Wasser jetzt in noch mehr Gemeinden abkochen!

Mantel/Weiherhammer. Bei einer Routine-Untersuchung im Trinkwassernetz entdeckten die Verantwortlichen Verunreinigungen. Das Abkochgebot gilt nun für weitere Gemeinden im Landkreis Neustadt/WN und weitet sich auf den Landkreis Amberg-Sulzbach aus.

Foto: PixaBay

Die Bürger in Mantel, Trippach und Weiherhammer müssen weiterhin ihr Wasser abkochen. Seit Mittwoch ist das Gebot nun noch ausgeweitet worden: Auch die Gemeinden Etzenricht, Kohlberg und Luhe-Wildenau sollen ihr Wasser vor der Verwendung ausreichend erhitzen. Zudem ist mit Schnaittenbach erstmals eine Gemeinde im Landkreis Amberg-Sulzbach betroffen.

Coli-Bakterien am Hochbehälter

Laut Medienberichten sind an einem Hochbehälter am Dienstag geringe Mengen coliformer Bakterien und Enterokokken nachgewiesen worden. Bei der routinemäßigen mikrobiologischen Untersuchung im Trinkwassernetz Mantel/Weiherhammer waren bereits vor ein paar Tagen Verunreinigungen festgestellt worden.

Suche nach Ursache läuft

Das Gesundheitsamt hat ein Abkochgebot ausgesprochen. Die Suche nach der Ursache läuft, das Leitungswasser sollte einstweilen nicht getrunken oder zur Zubereitung von Speisen verwendet werden. Duschen ist aber unproblematisch.

Wasser abkochen: Das müsst ihr beachten

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.