Buntes

Durchfahrtsverbot am Felix: Berechtigt oder übertrieben?

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. Der Parkplatz an der St. Felix Kirche in Neustadt hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt. Die Folgen: Dreck, Schäden und Urin. Der Stadtrat hat gehandelt.

Bürgermeister Dippold im Gespräch mit PI-Leiter Hermann Weiß bei der Montage des Schildes. Bild: Stadt Neustadt/WN.

Der Neustädter Stadtrat hat sich nach einer Diskussion für ein zeitlich begrenztes Durchfahrtsverbot und eine Parkraumverordnung - ab 20 Uhr bis 6 Uhr - entschieden. Eine große Mehrheit der Stadträte war dafür gröhlenden Motoren, Müllbergen und Wildpinklern den Riegel vorzuschieben - auch wenn sich natürlich nicht alle Besucher am Felix so rücksichtslos benehmen.

„Mir ist bewusst, dass das viele trifft, die sich hier korrekt verhalten“, erklärt Bürgermeister Sebastian Dippold. Man habe aber abwägen müssen – das Befinden der Anwohner und die Kosten für die Stadt gegen den Freizeitwert der Parkenden. „Es war nicht nur der Lärm, bis spät in die Nacht. Müll, eimerweise Zigarettenkippen, Brandlöcher im Asphalt und – Verzeihung – Verrichten der Notdurft im Klostergarten.“ Für die Unschuldigen, die mit dieser Maßnahme auch getroffen sind, hätten alle Verständnis, erklärt Dippold. Nur war ein „weiter so“ und Zusehen nicht länger möglich.

Die Aussicht am Felix genießen? Das wird in Zukunft mit einem Spaziergang dorthin verbunden sein. "Die Leute können nach wie vor zu Fuß dort hin", wie Gerhard Steiner sagt. Parkmöglichkeiten in erreichbarer Entfernung gebe es genügend. Das Durchfahrtsverbot hat zwar kein Ablaufdatum, der Stadtrat hält sich aber offen die Entscheidung nach angemessener Zeit zu überdenken, wie es heißt.

Polizei kontrolliert

Derweil wird die Polizei das aber fest im Blick haben, wie Inspektionsleiter Hermann Weiß versichert. Gerade zu Beginn des Verbotes werde man hier kontrollieren. Dieses gilt auch ab sofort eben mit dem Aufstellen der Schilder. Eine Vorlaufzeit oder Ähnliches gäbe es nicht.

Was hält Neustadt und Umgebung von der Maßnahme?

"Wundert mich ned. Es gibt immer ein paar, die sich ned wissen aufzuführen. Büßen müssen es dann alle", kommentiert ein Facebook-User die Entscheidung. "Richtig so!", ein anderer.

Aber auch Kritik wird laut: "Verbietet 'ner alle Treffpunkte. Danke Neustadt/WN für nichts." oder "Dann stellt sich mir die Frage, wieso Neustadt an der Waldnaab keinen Jugendtreff einrichtet? So hätten sie einen Ort für ihre Treffen und die restlichen Bürger können den schönen Platz am Felix genießen."

Was hältst du von dem Durchfahrtsverbot an der Felixallee? Berechtigte Entscheidung? Übertrieben? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.