Oberpfälzer US-Soldat verlässt seine Heimat

Grafenwöhr. Major Michael „Mike“ Weisman, der Pressesprecher der US-Armee am Standort Grafenwöhr, ist tatsächlich ein gebürtiger Oberpfälzer, nun wurde er nach Italien abkommandiert.

Dienst ist nun mal Dienst – Major Michael Weisman fällt es nicht leicht, die Oberpfalz zu verlassen. Foto: Jürgen Masching

Er ist wohl der oberpfälzerischste US Soldat in Grafenwöhr. Major Michael „Mike“ Weisman war drei Jahre lang Director of Public Affair/Leiter beim 7th Army Trainings Command auf dem Truppenübungsplatz. Nun muss er weiterziehen, nämlich nach in Italien.

Geboren in Eschenbach, wohnhaft in Gössenreuth

Geboren wurde Major Weisman 1981 im alten Krankenhaus in Eschenbach. Schon sein Vater war Major im 7th Army Trainings Command in Grafenwöhr. „Gewohnt haben wir in Gössenreuth“, so erinnert sich der Major heute.

Nach einem Jahr zog die Familie Weisman nach Bamberg und wieder ein Jahr später wurde sein Vater zurück in die USA abkommandiert. Doch bereits 1987 kamen sie wieder nach Deutschland zurück und zwar nach Erlangen. Weisman besuchte in Deutschland die amerikanischen Schulen und ging danach in Boston auf die Universität, wo er Journalismus studierte.

2003 trat er in die US-Armee ein. Nach einem Irakeinsatz 2004 kam er wieder zurück nach Deutschland. Bis 2009 war er bei der 1. Infanterie Division in Schweinfurt. Während dieser Zeit musste er noch einmal in den Irak. 2012 wechselte er dann als Presseoffizier nach Wiesbaden in das Pressecorp. Nach dem ersten Italieneinsatz von 2013-2016 ging es bis 2019 zurück nach Stuttgart.

Rückkehr in die Oberpfalz so gut wie sicher

„2019 ging es dann zurück in meine Heimat Oberpfalz“, so Mike Weisman. Und er kam ebenfalls zum 7th Army Trainings Command, genauso wie sein Vater schon. „Nun geht es nach Vicenza/Italien“, so Weisman in fast perfekten Deutsch. Das er irgendwann wieder in die Oberpfalz zurückkommen wird, das ist für Michael Weisman sicher.

Denn er hat ein Haus in Weiden zusammen mit seiner deutschen Frau, die er in Wiesbaden kennengelernt hat, und den drei gemeinsamen Kindern. Sein erstes Kind wurde in Italien geboren, die beiden anderen in Deutschland. Nach seinem dreijährigen Einsatz in Italien kehrt er auf jeden Fall in die Oberpfalz zurück, ob dann als Soldat oder Zivilist, darauf will sich Weisman noch nicht festlegen.

Weiden oder Allgäu – alles ist möglich

Wandern zählt zu seinen größten Hobbys. Vor allem das Allgäu hat es dem Amerikaner angetan. „Mein Traum wäre ein schönes bayrisches Haus in den Bergen“, so der Major. Aber auch Snowboarden und Gewichtheben zählt er zu seinen Aktivitäten. „Vielleicht mach ich ein Fitnessstudio in Weiden auf“, so Weisman lachend.

Vorzeigecamp Grafenwöhr

„So viele Beziehungen wie die Einheiten auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr mit den Gemeinden hat, gibt es auf der ganzen Welt nicht“, so Major Mike Weisman am Ende. Sein Ziel ist es, dass so etwas auch über die Grenzen der Oberpfalz hinausgeht. Ebenfalls würde er sich freuen, wenn man verschiedene Aspekte ausbauen könnte.

Eine Nachfolgerin gibt es für Grafenwöhr bereits, die in den nächsten Tagen ihren Dienst antreten wird.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.