Falsch entsorgter Müll bereitet Stadt Probleme

Anzeige

Weiden. Schon wieder hat die Stadt Weiden mit falsch entsorgtem Müll zu kämpfen. Täglich müssen die Bauhofmitarbeiter erhebliche Mengen einsammeln und kostenpflichtig entsorgen. Das kommt vor allem dem Gebührenzahler teuer zu stehen.

Sauberes Weiden Müll Container Müllabfuhr Symbol

Bereits vor zwei Jahren hatte die Stadt Weiden mit falsch entsorgtem Müll zu kämpfen. Bild: Stadt Weiden

Die Stadt Weiden betreibt ein Wertstoffsammelsystem mit 16 Wertstoffinseln und sieben Containerstandplätzen. Diese sind so über die Stadt verteilt, dass die Bürger ihre Wertstoffe wie Gelber Sack, Papier, Altglas, Dosen und vieles mehr bequem von Montag bis Freitag von 9:00 bis 19:00 Uhr und Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr entsorgen können. Leider kam es aber in der letzten Zeit wieder verstärkt an diesen Plätzen zu Verschmutzungen. Die Müllsäcke lagen völlig unsortiert und wild herum.

Hohe Kosten für Gebührenzahler

Dieses grobe Fehlverhalten kostet dem Gebührenzahler viel Geld. Täglich müssen die Bauhofmitarbeiter erhebliche Mengen einsammeln und kostenpflichtig entsorgen. Die entstehenden Kosten werden umgelegt und müssen von den Bürgerinnen und Bürgern über die Restmüllgebühr bezahlt werden.

Wer bei der illegalen Müllentsorgung erwischt wird, begeht eine Ordnungswidrigkeit nach § 23 der Abfallwirtschaftssatzung. Diese wird mit teils empfindlichen Bußgeldern belegt. Nach Erfahrungen der letzten Jahre liegen diese nicht selten im dreistelligen Bereich. Hinweise zu unerlaubter Müllentsorgung werden im Sachgebiet Abfallwirtschaft im städtischen Bauhof unter der Tel. 0961 / 39019-12 gern entgegengenommen.

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.