Neue Floriansjünger lernen Grundlagen

Anzeige

Hütten. Bei der modularen Truppausbildung (MTA) in Hütten hatten Ausbilder Christian Palecki und seine fünf Ausbilderkollegen die 25 Teilnehmer fest im Griff. An einem Ausbildungstag in Hannnersgrün und an zwei Samstagen in Hütten vermittelten sie den jungen Floriansjüngern wichtige Grundlagen.

Von Jürgen Masching

Hütten_Feuerwehr_Modulare Truppausbildung_1

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Auf dem Lehrplan standen verschiedene Themen: Rechtsgrundlagen, Verhalten bei Gefahr, Einsatzhygiene, Fahrzeugkunde, die persönliche Schutzausrüstung sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten von Löschgeräten und deren Handhabung. Dafür absolvierten die teilnehmenden Jungs und Mädels mehrere Stunden an theoretischen und praktischen Unterricht.

Hütten_Feuerwehr_Modulare Truppausbildung_3

Hütten_Feuerwehr_Modulare Truppausbildung_4

Hütten_Feuerwehr_Modulare Truppausbildung_5

Am letzten Tag der Ausbildung unterstützten die Feuerwehr Eschenbach mit der Drehleiter und die Wehren aus Weiherhammer, Kohlberg und Mantel mit ihren Fahrzeugen bei der praktischen Ausbildung. „Besonderer Dank gilt auch den Feuerwehrfrauen, die uns super verpflegt haben“, lobte Ausbilder Christian Palecki. Die angehenden Feuerwehrler gehen nun den nächsten Block in der Modularen Trupp-Ausbildung an.

Modulare Truppausbildung (MTA) in Hütten

Folgende Feuerwehren waren vertreten: Feuerwehr Hannersgrün, Feuerwehr Hütten, Feuerwehr Kaltenbrunn, Feuerwehr Mantel, Feuerwehr Weiherhammer und die Werksfeuerwehr Pilkington.

Hütten_Feuerwehr_Modulare Truppausbildung_2

Bilder: Jürgen Masching

Anzeige

Deine Meinung dazu!