Menschen

Adriano Colella kocht - Mittelschule jubelt

Likes 0 Kommentare

Eschenbach. Die Corona-Maßnahmen bergen Herausforderungen an Schulen, die Markus-Gottwalt-Schule meistert sie mit Bravour - unter anderem mit digitaler Berufsorientierung inklusive Praxisbezug.

Bildrechte_Juergen_Masching_Adriano_Colella_Huetten_Koch_Kuechenchef_1.jpg
Wie sieht eigentlich der Arbeitsalltag eines Kochs aus? Küchenchef Adriano Colella zeigt Eindrücke aus seiner Küche. Bild: Jürgen Masching.
Bildrechte_Juergen_Masching_Adriano_Colella_Huetten_Koch_Kuechenchef_2.jpg
Hmmmmm! So lecker geht selbstgemacht: Tagliatelle mit Tomatensugo und Parmesan. Bild: Jürgen Masching.
Bildrechte_Juergen_Masching_Adriano_Colella_Huetten_Koch_Kuechenchef_3.jpg
Einmal einem Koch ganz genau auf die Finger schauen und geballtes Insiderwissen aufschnappen. Adriano Colella hat Schülern gezeigt, was er an seinem Beruf liebt. Bild: Jürgen Masching.
Bildrechte_Juergen_Masching_Adriano_Colella_Huetten_Koch_Kuechenchef_4.jpg
Der Laptop steht bereit - Schülerinnen, Schüler und Koch sinds auch. Die Markus-Gottwalt-Schule zeigt, dass auch Online-Berufsfindung praxisnah stattfinden kann. Bild: Jürgen Masching.

Die bayerische Mittelschule will neben den drei Säulen „Stark für den Beruf“, „Stark im Wissen“ und „Stark als Person“ neben grundlegender Allgemeinbildung und Erziehung eine intensive und praxisnahe berufliche Orientierung anbieten. 

Im Mittleren-Reife-Zug der Markus-Gottwalt-Schule (MGS) wird seit vielen Jahren mit Berufsorientierungsmaßnahmen gearbeitet, die der Freistaat Bayern fördert. Schulen können über das Staatliche Schulamt notwendige Finanzmittel beantragen und damit berufsorientierende Maßnahmen mit außerschulischen Fachkräften aus der Wirtschaft durchführen. Distanzunterricht bringt zwar auch hier Herausforderungen mit sich, aber die Markus-Gottwalt-Schule meistert sie trotzdem. 

Berufsbildung digital: Koch zeigt, was er drauf hat! 

Von Angelika Haberberger, Fachoberlehrerin für Soziales, stammt die Idee, die erste Berufsbildvorstellung der Klasse 9B einfach online abzuhalten. Online-Videokonferenzen sind für die Schüler inzwischen zur Normalität geworden – eine Online-Fortbildung samt Kochkurs dagegen war neu.

Der von der IHK zertifizierte Küchenmeister Adriano Colella hat sich sofort bereiterklärt, online via Microsoft Teams zu kochen und den Schülerinnen und Schülern Einblicke in seinen Arbeitsalltag zu gewähren. Colella ist bekannt als Garant für Premium-Catering sowie kompetenter Ansprechpartner für individuelle Anlässe wie Kochkurse und Events. 

Adriano Colella hatte im Vorfeld hochwertige Zutaten für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin besorgt. Nachdem sie auf einzelne „Zutatenpakete“ verteilt waren, hat Angelika Haberberger die Pakete am Vortag an alle verteilt. Unter anderem von Kirchenthumbach über Schlammersdorf, Vorbach, Pressath, Hütten und Grafenwöhr. 

Online sind dann alle pünktlich zusammengekommen. Auf der To-do-Liste nach etwas Koch-Theorie: selbstgemachte Tagliatelle mit Tomatensugo und Parmesan à la Küchenchef Colella. Der Profi macht's vor - die Schüler nach. Bei dem ein oder anderen hat die Mama im Hintergrund helfende Hand angelegt. 

Mehr Berufung als Beruf: Küchenchef kocht sich in die Herzen 

Detailliert hat der Küchenchef Schritt für Schritt erklärt, was/wie/warum gemacht wird und viel Hintergrundwissen geliefert. Die Begeisterung war selbst über den Bildschirm deutlich spürbar. „Nudeln gibt es nicht nur im Supermarktregal zu kaufen – selbstgemacht ist einfach viel besser“, schwört der Koch. „Auch ist das Tomatensugo kein Hexenwerk, wenn man weiß, wie es zu machen ist“.

Spielerisch und praktisch sollen die Schüler Erfahrungen sammeln. Wer weiß, möglicherweise hat Koch als Beruf bei dem ein oder anderen ins Herz gefunden? In einem Punkt waren sich alle einig: Kochen mit Leidenschaft ist etwas ganz Besonderes. Nicht nur Beruf, sondern vielmehr eine Berufung!

Adriano Colella verkörpert seinen Beruf mit Leib und Seele. Er selbst hat nach dem Schulabschluss an der MGS 2001 eine Lehre als Koch angefangen. Auf internationaler Ebene hat er später in Restaurants, bei Kochwettbewerben und Events Erfahrungen gesammelt, um 2014 den Abschluss als Küchenmeister der IHK in Frankfurt zu absolvieren. Seit 2012 ist er Chef von Colella´s Catering.

Keine Chance auf Tag der Berufsorientierung

Die Corona-Lage lässt an der Markus-Gottwalt-Schule am 25.03.2021 leider keinen "Tag der Berufsorientierung" zu. Die Schule baut aktuell aber eine schuleigene Plattform zur Berufsorientierung auf, die Mitte bis Ende März 2021 allen Schülerinnen und Schülern im Schulverbund zur Verfügung stehen soll. 

Interessierte Firmen, die Ausbildungsplätze mit Start September 2021 oder September 2022 anbieten, können sich gerne noch per Mail an die Schulverwaltung unter info@mgs-eschenbach.de melden. 

Interessierte Eltern, deren Kinder an die Markus-Gottwalt-Schule wechseln möchten, können einen individuellen Besichtigungs- und Beratungstermin per Telefon oder Mail vereinbaren. 

Aktuelle Infos laufend unter www.mgs-eschenbach.de

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.