Bayern-Torschütze des Monats Oktober kickt beim Ziegler Group Karriere-Cup

Weiden/Röslau. Beim Ziegler Group Karriere-Cup am 28. Dezember wird auch ein Torschütze des Monats dabei sein: Sebastian Blechschmidt, Keeper des FC Vorwärts Röslau, gelang das Kunststück in der Landesligapartie gegen Großschwarzenlohe.

Alexander Zorniger (Trainer SpVgg Greuther Fürth) gratulierte Sebastian Blechschmidt (FC Vorwärts Röslau). Mit auf dem Foto Kabarettist Christian Springer. Foto: BFV

Sebastian Blechschmidt vom FC Vorwärts Röslau aus Oberfranken hat den „Bayern-Treffer des Monats“ Oktober erzielt. Mit 26,2 Prozent aller abgegebenen Stimmen setzte sich der Röslauer Torwart gegen seine fünf Konkurrent/innen durch und gewann das Voting vor Severin Fischbacher (SV Pang, 25,3 Prozent) und Sonja Ziegler (SG Haar/Grasbrunn II, 20,2 Prozent). Darüber herrschte nicht nur beim Keeper selbst, sondern auch bei Mitspielern und Verantwortlichen des Landesligisten Riesen-Freude.

Stolzer Trainer Huberth Rosner

Mächtig stolz auf seinen Schützling ist auch Huberth Rosner, Torwarttrainer beim FC Vorwärts, und früher selbst langjähriger Torwächter. „Das ist natürlich super“, sagt der Tirschenreuther, der in seiner Heimatstadt eine Nachwuchs-Torwartschule betreibt. Seit sieben Jahren trainiert er Sebastian Blechschmidt, dessen Spieleröffnung früher eine Schwäche gewesen sei. „Heute ist das eine Waffe“, sagt Rosner schmunzelnd.

Traum jedes Torhüters

Den Traum eines jeden Keepers vom eigenen Tor realisierte Blechschmidt in der Partie der Landesliga Nordost zwischen dem FC Vorwärts Röslau und dem SC Großschwarzenlohe (3:3): Beim Stand von 1:2 für die Gäste fing der FC-Schlussmann eine Flanke von der rechten Seite ab und beförderte die Kugel mit einem weiten Abschlag in Richtung SC-Gehäuse. Der Ball flog immer weiter und weiter, sprang vor dem Gästekeeper auf und landete schließlich zum 2:2-Ausgleich im Netz. Klar, dass der Jubel keine Grenzen kannte, seine Mitspieler hätten Blechschmidt fast erdrückt. Später gingen die Gastgeber sogar in Führung, mussten aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich zum 3:3 hinnehmen.

Am Sonntag war Blechschmidt im BR-Klassiker „Blickpunkt Sport“ zu Gast und erhielt dort die begehrte „Bayern-Treffer“-Trophäe aus den Händen von Alexander Zorniger (Trainer SpVgg Greuther Fürth). Durch den Sieg nimmt der Röslauer Torhüter automatisch an der Wahl zum „Bayern-Treffer des Jahres“ teil.

Das Ergebnis für den Monat Oktober

  1. Sebastian Blechschmidt (FC Vorwärts Röslau, 26,2 Prozent)
  2. Severin Fischbacher (SV Pang, 25,3 Prozent)
  3. Sonja Ziegler (SG Haar/Grasbrunn II, 20,2 Prozent)
  4. Hannes Decher (FC Dechsendorf, 14,1 Prozent)
  5. Ibrahim Neziri (FC 1920 Gundelfingen, 8,8 Prozent)
  6. Omer Jahic (SB DJK Rosenheim, 5,4 Prozent)

Wenn Sebastian Blechschmidt mit seinem FC Vorwärts Röslau in einigen Wochen beim Ziegler Group Karriere-Cup gegen Gastgeber SpVgg SV Weiden, den FC Weiden Ost und den SV Etzenricht antritt, ist ein weiteres Torhütertor gar nicht mal so unwahrscheinlich. Aber in der Halle ist’s ja auch leichter.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.