Wirtschaft

Beste Azubis trotzen Corona - sieben aus Nordoberpfalz

Likes 0 Kommentare

Nordoberpfalz. IHK ehrt die 64 besten Absolventen der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Sie haben Bestleistungen erbracht - trotz coronabedingter Hindernisse.

Die Corona-Pandemie begleitet Auszubildende und Unternehmen schon über ein Jahr. Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen glänzten 64 Absolventinnen und Absolventen der beruflichen Aus- und Weiterbildung mit Höchstleistungen in ihrem Fachbereich. Die IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim ehrte 26 technische und 13 kaufmännische Auszubildende, die von mehr als 2.100 Prüfungsteilnehmern im Winterhalbjahr 2020/21 Bestnoten erreichten, sowie 25 Weiterbildungsabsolventen - leider ohne Präsenzveranstaltung für die Bestenehrung.

„Gerade deshalb wollen wir aber umso mehr die hervorragenden Leistungen unserer besten Aus- und Weiterbildungskandidaten sowie deren Ausbildungsbetriebe hervorheben, die mit Kreativität und einer guten Portion Pragmatismus erfolgreich der Krise trotzen“, betont IHK-Präsident Michael Matt.

Das Thema Fachkräftesicherung ist und bleibe eine entscheidende Herausforderung für die Gesellschaft. „Die Corona-Pandemie verlangt uns nach wie vor vieles ab – von den Auszubildenden, ihren Ausbildungsbetrieben bis hin zur IHK, die für die Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung verantwortlich ist“, so Matt weiter. Dennoch funktioniere das System der Beruflichen Bildung nicht zuletzt dank gemeinsamer Anstrengungen. „Es macht Mut zu sehen, wie flexibel die Unternehmen auf die erschwerten Bedingungen reagieren und auch die Nachwuchskräfte lassen sich nicht aus dem Konzept bringen“, betont Matt.

Arbeitgeber, die attraktiv bleiben wollen, müssen weiterbilden!

„Die Auszubildenden haben in dieser schwierigen Zeit Bestleistungen erbracht und die Basis für eine erfolgreiche, berufliche Zukunft gelegt.“ Nun liege es auch an den Unternehmen, den Weiterbildungsdrang ihrer Fachkräfte aktiv zu unterstützen. Matt empfiehlt den Azubis, es den Weiterbildungsabsolventen gleich zu tun: „Unsere Wirtschaft braucht junge Menschen, die ihre Begabungen einsetzen und entfalten können.“ Diese durch Weiterbildungsangebote wie Aufstiegsfortbildungen, Seminare oder Schulungen zu fördern, gehöre auch in Krisenzeiten zu den Aufgaben eines attraktiven Arbeitgebers.

Sieben Nordoberpfälzer unter den Besten

Die besten IHK-Auszubildenden des Prüfbezirks Weiden/Wiesau sind: Toni Blöderl, Zerspanungsmechaniker (Leistritz Produktionstechnik GmbH, Pleystein); Christoph Frank, Elektroniker für Betriebstechnik (Franz Kassecker GmbH, Waldsassen); Laura König, Hotelfachfrau; Christoph Lukas, Kaufmann im Groß- und Außenhandel – Fachrichtung: Großhandel (Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß eG, Vohenstrauß); Vanessa Neuburger, Chemielaborantin (Constantia Pirk GmbH & Co. KG, Pirk); Leonie Schöberl, Fachinformatikerin – Fachrichtung: Anwendungsentwicklung (Witron Logistik + Informatik GmbH, Parkstein) und Fabian Wittmann, Industriemechaniker (Hamm AG, Tirschenreuth).

Mit Anerkennung ausgezeichnet wurde vor Kurzem unser Christoph Frank von der IHK Regensburg! Als Prüfungsbester hat er...

Posted by Kassecker Gruppe on Friday, April 23, 2021

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.