Kein Waldkinderfest, aber „Waldbaden“

Anzeige

Grafenwöhr. Das „Waldkinderfest“ beim Waldlehrpfad, das im Juni stattfinden sollte, ist abgesagt. Aber ein kleines „Familienfest“ kann nun trotzdem steigen.

Von Renate Gradl 

Waldwipfelweg Grafenwöhr Wandern Wald Symbol Symbolbild Holzfigur Eule Libelle Wildschwein Weidenkathedrale1

Das beliebte Waldkinderfest kann heuer leider nicht stattfinden. Beim „Waldbaden“ mit Familien und Freunden können Spaziergänger in den Wäldern Grafenwöhr trotzdem allerhand entdecken. Zum Beispiel: die Weidenkathedrale.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

In den vergangenen zwei Monaten konnte man alleine oder mit dem Partner, der in häuslicher Gemeinschaft lebt, spazieren gehen. Viele nutzten das sogenannte „Waldbaden“ aus. In Japan nennt man es: „Shinrin Yoku“, was soviel bedeutet, wie: „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“. Seit kurzem kann man dies nun auch wieder mit Freunden, Kindern und Enkelkindern, die separat wohnen, gemeinsam genießen. Zwei Haushalte dürfen sich nach Lockerungen Kontaktbeschränkungen inzwischen treffen.

Das Waldkinderfest, das für 21. Juni geplant war, ist für heuer definitiv abgesagt. Dies bestätigte Bürgermeister Edgar Knobloch auf Anfrage von OberpfalzECHO. „Wir müssen auch erst sehen, wann es wieder ein solches Fest geben wird, da wir auch keine Konkurrenz für andere geplante Feste sein wollen“, so Knobloch.

Waldkinderfest Grafenwöhr

220 gibts kein Waldkinderfest in Grafenwöhr. Ein Besuch im Wald lohnt sich trotzdem, wie Bürgermeister Edgar Knobloch erklärt.

Viele Wald-Erlebnisstationen

Aber wenn die Familien den Waldlehrpfad begehen wollen, gibt es viele Erlebnisstationen. Die Weidenkathedrale wurde 2019 wieder von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofes und einer Fachfirma „renoviert“, so dass sie den Besuchern ein wunderschönes Bild abgibt.

Den „Wald der Tiere“ hat die Schnitzergemeinsachft Grafenwöhr mit Eule & Co. schon vor vielen Jahren geschaffen. Das hölzerne Wildschwein ist noch nicht so lange hier heimisch. Ein Wegstück weiter gibt es den „Wald der Vielfalt“ und der „Einblicke“ zu bestaunen. Der „Baum des Lebens“ bietet Lebensraum für Kinder, Vögel und Insekten und ist Manfred Kratochwill gewidmet. Wunderschön anzuschauen ist die Weidenkathedrale mit ihrem Weidentunnel. Die Kinder können auch ihre Geschicklichkeit bei den Spielgeräten, wie beispielsweise, bei der „Libelle“ wieder unter Beweis stellen. Auch hierfür gab der Bürgermeister sein o.k.

Waldwipfelweg Grafenwöhr Wandern Wald Symbol Symbolbild Holzfigur Eule Libelle Wildschwein Weidenkathedrale1

Wolfgang Herzog und seine Kameraden der Schnitzergemeinschaft Grafenwöhr haben im Wald für viele tolle Kreationen gesorgt. Wie viel Fingerspitzengefühl es dafür braucht, liest du hier.

Waldwipfelweg Grafenwöhr Wandern Wald Symbol Symbolbild Holzfigur Eule Libelle Wildschwein Weidenkathedrale1 Waldwipfelweg Grafenwöhr Wandern Wald Symbol Symbolbild Holzfigur Eule Libelle Wildschwein Weidenkathedrale1

Bilder: Renate Gradl 

Anzeige

Deine Meinung dazu!