Kultur

Auge in Auge mit dem Falken

Likes 0 Kommentare

Grafenwöhr. Mit gelungenen Aufnahmen von Wanderfalken kann Fotofreund Ludwig Brunner aufwarten.

Wanderfalke_Grafenwoehr_Fotofreunde_Ludwig_Brunner_Morgenstern__1_.jpg
​​​​​​​Auge in Auge mit einem Wanderfalken saß der Hobbyfotograf Ludwig Brunner. Fotos: Ludwig Brunner
Wanderfalke_Grafenwoehr_Fotofreunde_Ludwig_Brunner_Morgenstern__2_.jpg
Nach dem Ausspähen erledigt der Wanderfalke seine Beute im Sturzflug.

Dem versierten Hobbyfotographen gelang unter anderem eine Nahaufnahme eines Falken bei der Ausspähung seiner Beute. Direkt am Vogelhäuschen seines Gartens saß der Fotograf Ludwig Brunner dem hochspezialisierten Jäger quasi von „Auge zu Auge“ gegenüber.

Seit Tagen beobachtet

Seit Tagen beobachtete der engagierte Fotograf von den Fotofreunden Eschenbach-Grafenwöhr auf dem Birka in Grafenwöhr die Flugkünste dreier Wanderfalken, vermutlich ein Paar mit einem Jungtier.

Auf der Jagd sitzen die Falken auf Bäumen und Baumstümpfen und beobachten ihre Beute, um sie dann im Sturzflug zu erlegen. Wanderfalken sind die schnellsten Tiere der Welt. Im Sturzflug erreichen sie eine Geschwindigkeit von 322 km/h.

Zu beobachten war auch der Rüttelflug. Hierbei bleiben die Falken in der Luft stehen, was nur wenige Greifvögel können.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.