Sport

Oberpfalzmeisterschaften: Leichtathleten zeigen Bestleistung

Likes 0 Kommentare

Eschenbach/Amberg. Die Leichtathleten der Oberpfalz glänzen bei den Oberpfalzmeisterschaften in Eschenbach und Amberg mit ihren Medaillen um die Wette! Wer sich wo selbst übertroffen hat.

Oberpfalzmeisterschaft_Eschenbach_Amberg_Lea_Kreutzer_.JPG
Lea Kreutzer von der DJK Weiden ist Siegerin W14 Hochsprung. Bild: Jürgen Masching
Oberpfalzmeisterschaften_Eschenbach_Amberg_Ronja_Melzner_Hochsprung_Leichtathletik.JPG
Ronja Melzner Siegerin, Hochsprung W15. Bild: Jürgen Masching
Oberpfalzmeisterschaften_Eschenbach_Amberg_Ronja_Melzner.JPG
Ronja Melzner ist Siegerin beim Speerwurf. Bild: Jürgen Masching
Oberpfalzmeisterschaft_Eschenbach_Amberg_SVSW_Kemnath_Sophie_Dobmeier_Hochsprung.JPG
Sophie Dobmeier (SV SW Kemnath) belegt den 2. Platz beim Hochsprung W15.

Endlich können sich die jungen Sportler wieder auf dem Platz beim Wettkampf beweisen. Bilder: Jürgen Masching. 

Drei Tage bestes Leichtathletikwetter bei den Oberpfalzmeisterschaften in Eschenbach und Amberg, so titelte die Verbandsvorsitzende des Bayrischen Leichtathletik-Verbandes, Oberpfalz Nord, Hannelore Ott. Und auch die jungen Teilnehmer waren froh, wieder ihre Leistungen bei einem Wettkampf zu zeigen. Wenn auch die Sportlerinnen und Sportler nicht so zahlreich wie die vorherigen Jahre an den Meisterschaften teilnahmen. Trotzdem wurden gute bis sehr gute Leistungen erbracht, bei einigen reichte es auch für die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft.

Nachwuchs zeigt Bestleistungen

Der am Freitag und Samstag gastgebende SC Eschenbach feierte insgesamt acht Oberpfalzmeisterschaften. Allen voran gewann Ronja Melzner allein fünf Mal (Speerwurf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und 80 Meter-Hürden). Dabei verfehlte sie im Kugelstoßen den Oberpfalz Rekord nur um 43 Zentimeter (12,39 Meter). Und auch im Hochsprung legte sie mit 1,61 Metern eine neue persönliche Bestleistung hin. Lukas Wiedemann (M14) gewann zudem im Hochsprung, Kugelstoß und im Speerwurf weitere drei Titel für den SC Eschenbach.

Der ESV Amberg konnte ebenfalls mehrmals den „Platz an der Sonne“ belegen. Bei den M14 konnte Luis Van Brakel im Diskus mit 25,67 Metern den ersten Platz erobern. Am Sonntag in Amberg gab es dann weitere Goldmedaillen für den ESV. Vor allem Emma Welz, das Ausnahmetalent des ESV Amberg, erkämpfte sich dreimal Gold und einmal Silber: Gold gab es bei den 75 Metern (10,36 Sekunden), Weitsprung (4,57 Meter) und 800 Meter (2:36,06). Aber auch Emily Schmidt sprang beim Hochsprung in 1,37 Metern auf den 1. Platz. Und auch Finn Thar erreichte Gold bei den 800 Metern (2:50,46) und bei der 4x75 Meter Staffel (46,59s), Eric Krumrein sprintete mit der 4x75 Meter Staffel zu Gold, Jakob Hirmer erreichte Gold bei der 4x75 Staffel und Silber bei den 75 Metern (11,27 Sekunden) und Moritz Probst (Jahrgang 2010) erzielte mit der 4x75 Meter Staffel Gold.

Fünffach Gold auf einen Streich

Von der DJK Weiden freute sich besonders Lea Kreutzer (W14) über fünf Mal Gold. Bei den 100 Metern und bei den 80 Metern Hürden war sie ebenso auf dem obersten Podest wie im Hochsprung, Kugelstoßen und Speerwurf. Weitere zwei Goldmedaillen holte sich Hannah Schieder (W15) bei den 100 Metern und 300 Metern.

Der TV 1861 Amberg zeigte sich ebenfalls gut aufgestellt und konnte mit insgesamt zehn Goldmedaillen nach Hause fahren. Eine herausragende Leistung erbrachte dabei Marten Lippold (M15/M16), der sich nun sechsfacher Oberpfalzmeister nennen darf. Neben den 80 Meter Hürden und den 800 Metern gewann er zudem im Kugelstoßen, im Diskus- und Speerwurf sowie im Weitsprung die Konkurrenz souverän.

Gunnar Lippold zeigte im Speerwurf eine sehr gute Leistung (30,67 Meter) und gewann ebenfalls Gold. Zudem Nina Jütgen (U14/U13) im Speerwurf und im Diskus, sowie Johannes Fischer (U14/U12) im 75 Meter Lauf.

Zwei Oberpfalztitel gingen auch nach Kemnath. Lena Braunreuther (M15) gewann den 800 Meter Lauf. Und auch Milton Walker (M14) gewann im Kugelstoßen die Goldmedaille. Auch in Wiesau gibt es einen Oberpfalzmeister, denn Leonhard Korb gewann den Titel im Hochsprung (M15).

Oberpfalzmeister haben neues Ziel schon im Blick

Die ursprünglich für 24./25. Juli geplanten Bayerischen Meisterschaften der Altersklassen U 23 und U 16 in Hösbach mussten auf den 28./29. August verschoben werden. Dabei werden nun einige Oberpfalzmeister vom vergangenen Wochenende teilnehmen.

[Update] TV Vohenstrauß-Athleten übertreffen sich selbst

Bei den Oberpfalzmeisterschaften haben sich außerdem Athletinnen des TV Vohenstrauß beteiligt. Beim 100 Meter-Sprint (U16) hat Elena Albert in der Altersklasse W 14 mit 14:55 Sekunden einen beachtlichen 5. Platz belegt. Ihre Vereinskolleginnen Johanna Kick (14:57 Sekunden) und Lena Grötsch (15:22 Sekunden) reihten sich direkt dahinter ein.

Die Mittelstrecklerinnen Sophia Schuller und Anna Schiller erreichten in ihrer Altersklasse der W15 Mittelplätze. Lena Grötsch startete auch im Speerwurf. Sie befindet sich zur Zeit in einer Aufbauphase und konnte ihren Titel nicht verteidigen.

Im Weitsprung sind für den Vohenstraußer Verein Johanna Kick und Elena Albert gestartet. Johanna belegte mit 4,38 Metern den 6. Platz, Elena mit 4,20 Metern den 7. Platz.

Als Oberpfalzmeisterin durch 300 Meter-Premiere

Als Laufdisziplin folgten 300 Meter, an der Johanna Kick teilgenommen hat - in ihrer Laufbahn eine Premiere. Sie startete auf der Innenbahn und kam sehr gut aus dem Startblock. In der Kurve hatte sie ihre Gegnerinnen überholt, bog als erste auf die Zielgerade ein und überquerte mit sehr guten 46:73 Sekunden als Oberpfalzmeisterin die Ziellinie. Johanna und ihre Mannschaftskolleginnen sowie die Trainer freuten sich über den 1. Oberpfalzmeistertitel 2021 für den TV.

Im 800 Meter-Lauf waren Sophia Schuller und Anna Schiller am Start. Aufgrund des schwülen Wetters legte das Läuferfeld kein sehr hohes Tempo vor. Dies wurde bis zum Ziel beibehalten und so überquerte Sophia nach 2:40,80 Minuten und Anna nach 2:55,88 Minuten die Ziellinie: der 2. und der 3. Platz in der W 15.

Fünf Medaillen bei Titelkämpfen

Bei den Titelkämpfe der W14 in Amberg haben sich die Vohenstraußer fünf Medaillen erkämpft. Erfolgreichster Teilnehmer war Josef Albert in der Altersklasse M13, der bei zwei Starts zweimal den Sprung auf das Treppchen schaffte. Er holte Gold über 75 Meter in 10,45 Sekunden und Silber im Weitsprung mit 4,36 Metern.

Eine tolle Bilanz kann auch Julian Reindl vorweisen: Er erkämpfte sich bei seinen drei Starts drei Medaillen, Bronze über 75 Meter in 11.36 Sekunden, Bronze über 800 Meter in 2:43,86 Minuten und Bronze im Weitsprung mit 3,87 Metern.

In der weilblichen Altersklasse W13 vertrat Alexandra Beer mit tollen Einzelleistungen unseren Verein. Alexandra erreichte im 800 Lauf mit 2:57,59 Minuten den 7. Platz, über die 75 Meter mit 11,83 Sekunden den 8. Platz und im Weitsprung mit 3,90 Metern einen sehr guten 6. Platz.

"Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihre persönlichen Bestleistungen erheblich verbessern", heißt es seitens des Vereins. Trainer und Eltern freuen sich über diese tollen Leistungen.

BildrechteKlausNigg_Oberpfalzmeisterschaften_TV_Vohenstrauss2.jpg
Oberpfalzmeisterschaften 2021. Mit dabei von links: Alexandra Beer, Josef Albert und Julian Reindl. Bild: Klaus Nigg.
BildrechteKlausNigg_Oberpfalzmeisterschaften_TV_Vohenstrauss1.jpg
BildrechteKlausNigg_Oberpfalzmeisterschaften_TV_Vohenstrauss3.jpg
Siegerehrung 300 Meter (W14) bei den Oberpfalzmeisterschaften. Von links: Anna Schiller, Sophia Schuller und Johanna Kick. Elena Albert und Lena Grötsch sind nicht mit auf dem Foto. Bild: Klaus Nigg.

Bilder: Klaus Nigg

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.