Oldtimer Bulldog-Treffen beim großen Kapplfest

Waldsassen/Münchenreuth. Die Besucher des Großen Kapplfest an der Dreifaltigkeitskirche in Münchenreuth können am Sonntag echte Raritäten bestaunen.

Das ehemals kleine Oldtimer-Treffen hat sich über die Jahre zu einem Hotspot für Bulldog-Fans entwickelt. Foto: Oldtimer Bulldog Stammtisch Münchenreuth/privat

Nach zwei Jahren Pandemiepause startet der „Oldtimer Bulldog Stammtisch Münchenreuth“ am Sonntag wieder mit einem tollen Event auf der Kappl bei Münchenreuth durch. Ursprünglich wurde am Dreifaltigkeitssonntag nur ein kirchlicher Festtag mit Marktbetrieb und musikalischer Umrahmung in und an der Bauernkappelle Münchenreuth zelebriert.

Oldtimer-Fans bieten Bonusangebot

„Als Bereicherung für diese Veranstaltung haben wir im Jahr 2016 die Freunde alter Traktoren zu einem Traktortreffen auf der Kappl eingeladen“, erzählt der Vorsitzende des Oldtimer Bulldog Stammtisches Münchenreuth, Günther Dostler. Mittlerweile kämen Besucher aus Franken, Thüringen, dem Vogtland und aus Tschechien. Natürlich seien auch Trecker-Fans aus der ganzen Oberpfalz dabei.

Eine Liebe, die Jung und Alt begeistert

„Die Oldtimertreffen sind in letzter Zeit sehr in Mode gekommen. Nicht nur ältere Herren stellen ihre Heiligtümer bei uns vor“, sagt Dostler. Auch die junge Generation – nicht selten auch Mädchen und Frauen – würden dieses Hobby teilen. „Für die Kinder ist es natürlich auch eine Augenweide.“ Besonders überrascht seien die kleinen Gäste, dass mit diesen imposanten Traktoren auch die Arbeit in der bäuerlichen Landwirtschaft verrichtet werden kann.

Besucher können sich auf einen tollen Panoramablick und reichlich technische Raritäten freuen. Foto: Oldtimer Bulldog Stammtisch Münchenreuth/privat

Ein reiches Programm am Sonntag

Beginn ist am 12. Juni um 9 Uhr auf dem Festplatz neben der Kirche. Um 13 Uhr starten die Oldtimer eine Rundfahrt mit reichlich Panoramablick. Von der Kappl aus fahren die Treckerfans über Münchenreuth, Hundsbach und Mitterhof. Vorbei an der Lourdes Grotte geht die Fahrt weiter nach Waldsassen. Hier können die Traktor-Enthusiasten den Blick auf die Basilika genießen, bevor die Tour über den Johannisplatz, zur Münchenreuther Straße und in den Stationsweg zurück zur Kappl führt. „Wir bitten die Teilnehmer der Rundfahrt, mit äußerster Vorsicht auf Fußgänger und Radfahrer zu achten“, sagt Günther Dostler.

Spaß für große und kleine Besucher

„Für die Kinder haben wir einen kleinen Traktorparkour auf dem Festplatz eingerichtet“, erzählt der Vorsitzende. Hier könnten die jungen Trecker-Fans selbst ein paar Runden drehen. Große Raritäten gibt es am Sonntag sowieso genug zu bestaunen: „Es werden Traktoren aller namhafter Hersteller der früheren Zeit vertreten sein.“ Die Bandbreite reiche vom Einzylinder Schnauferl bis zu Modellen mit gewaltigen Sechszylinder-Motoren. Ganz besondere optische Leckerbissen und tolle Motorgeräusche sind also garantiert.

Ein weiteres Mega-Event in Planung

„Der Oldtimer Bulldog Stammtisch Münchenreuth wünscht euch einen schönen und erlebnisreichen Tag in unserer landschaftlich tollen Gegend.“ Ein paar wenige Informationen zu kommenden Veranstaltungsplanungen haben uns die Stammtischler zwar gegeben, alles wird aber noch nicht verraten. Nur so viel: Ein Gartenfest der FFW Münchenreuth könnte sich zu einem Mega-Event – auch für Oldtimer-Liebhaber – entwickeln. „Näheres wird rechtzeitig bekannt gegeben“, verspricht Günther Dostler.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.