Kreisklasse Ost: SpVgg Windischeschenbach gewinnt Spitzenspiel beim SV Altenstadt

Weiden. Die SpVgg Windischeschenbach ist alleiniger Tabellenführer der Kreisklasse Ost. Durch einen 2:1-Sieg hängte man den bis dato punktgleichen SV Altenstadt zumindest vorerst etwas ab.

Der SV Altenstadt/WN musste sich im Spitzenspiel der SpVgg Windischeschenbach mit 1:2 geschlagen geben. Das Foto zeigt eine Szene aus dem Derby Altenstadt gegen DJK Neustadt/WN. Foto: Dagmar Nachtigall
SV Altenstadt/WN – SpVgg Windischeschenbach 1:2 (1:1)

Im Spitzenspiel der punktgleichen Tabellenführer waren die Gäste mit 2:1 erfolgreich. Die SpVgg steckte den guten Start der Gastgeber, die durch Ugur Köse früh in Führung gingen, gut weg. Marcel Horn glich noch vor der Pause für die Gäste aus. Beide Teams bekämpften sich vehement und es entwickelte sich ein schnelles und intensives Topspiel. Am Ende hatte Salomo Bergmann das letzte Wort und traf zum 2:1-Sieg. Windischeschenbach ist damit alleiniger Tabellenführer, drei Punkte vor dem Zweiten Altenstadt.

SpVgg Vohenstrauß 2 – SpVgg Moosbach 5:0 (2:0)

Überlegen gewann die Zweitvertretung der SpVgg Vohenstrauß das Derby gegen Moosbach. Luca Kraus und Michael Gotfryd trafen jeweils doppelt und Mohammed Daoud setzte dem
Spiel mit seinem Treffer kurz vor dem Ende die Krone auf. Während Vohenstrauß Rang fünf belegt, bleibt Moosbach sieglos Schlusslicht.

SV Waldau – TSV Püchersreuth 2:3 (0:2)

Im direkten Duell zweier Kellerkinder feierten die Gäste einen eminent wichtigen Sieg. Viele Chancen auf beiden Seiten und bissige Zweikämpfe auf schwer bespielbarem Rasen waren symptomatisch für die Partie. Für das Heimteam trafen Kevin Schutzbier und Alexander Wohlfrath, während für die Gäste Andreas Burkhard und Stefan Blömer erfolgreich waren. Zudem unterlief Waldaus Yannik Woppmann kurz vor der Pause ein Eigentor.

SV Altenstadt/Voh. – DJK Irchenrieth 1:6 (1:2)

Die DJK Irchenrieth kann es auch ohne ihren Urlauber, Toptorjäger Maximilian Kaufmann, und legte dem SV sechs Eier ins Nest. Das Heimteam kam nie richtig ins Spiel, die DJK erhöhte in regelmäßigen Abständen und durch sechs verschiedene Torschützen das Ergebnis bis zum hochverdienten Sieg.

DJK Neustadt – SG Wurz/Störnstein 2:2 (1:0)

Bis in die Nachspielzeit war der Derbysieg für die SG Wurz/Störnstein greifbar, doch dann traf Karl Steger für die DJK doch noch zum Ausgleich. So mussten sich beide Kontrahenten mit einem wenig hilfreichen 2:2-Unentschieden vorliebnehmen. Für die DJK traf noch Moritz Punzmann, für die Gäste waren Markus Malzer und Christian Fritsch erfolgreich.

Wegen Unbespielbarkeit der Plätze wurden die Partien TSV Pleystein – FC Luhe-Markt
VfB Thanhausen – SG LuheWildenau/Etzenricht 2 abgesagt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.