Achtung: Schutzausrüstung richtig entsorgen!

Nordoberpfalz. Müll ist aus den Augen aus dem Sinn? Vor allem in Zeiten von Corona gilt besondere Vorsicht, wie das Landratsamt Neustadt/WN mitteilt und betont Schutzausrüstung richtig zu entsorgen. 

Schutzausrüstung wie Mundschutzmasken, Kittel und Handschuhe dürfen im Restmüll entsorgt werden - allerdings gilt Vorsicht. Bitte vorher unbedingt in eine stabile Plastiktüte verpacken. Bild: Landratsamt Neustadt/WN
Schutzausrüstung wie Mundschutzmasken, Kittel und Handschuhe dürfen im Restmüll entsorgt werden – allerdings gilt Vorsicht. Bitte vorher unbedingt in eine stabile Plastiktüte verpacken. Bild: Landratsamt Neustadt/WN

Grundsätzlich kann Schutzausrüstung wie Kittel, Handschuhe und Mundschutzmaske über den Hausmüll entsorgt werden. Aber: „Alle benutzten Mundschutzmasken, sowohl der einfache Mund-Nase-Schutz als auch die FFP-2 bzw. FFP-3 Masken müssen vor der Entsorgung über den Hausmüll in einer stabilen Plastiktüte verpackt werden“, erklärt ein Sprecher aus dem Landratsamt Neustadt/WN. Das gilt auch für Schutzausrüstung, wie Einmalhandschuhe und Schutzkittel.

„Bitte die Tüten verknoten oder zubinden und sicher verschlossen in die Restmülltonne geben“, heißt es aus dem Landratsamt. Damit soll eine Gefährdung weiterer Nutzer der Restmülltonne und des Personals der Müllabfuhr sowie der Entsorgungsanlagen ausgeschlossen werden, so die Erklärung.

Fragen beantwortet die Abfallberatung des Landratsamts unter den Rufnummern 09602/79-3530 oder 09602/79-3550.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.