Inner Wheel Club Weiden: 5.000 Euro für gute Zwecke gespendet

Bunter Kreis und Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst Weiden-Neustadt/WN profitieren von Tombola

Anzeige

Weiden. Der Erlös der Weihnachtstombola des Inner Wheel Club Weiden übergaben die verantwortlichen Frauen an zwei soziale Einrichtungen aus Weiden. Die dürfen sich dank hübscher Weihnachtskugeln über einen Zuschuss von 2.500 Euro freuen. 

Von Jürgen Wilke

Inner Wheel Club Spende Weihnachtstombola

Sowohl Spender als auf die Empfängerininen freuen sich über den Erfolg der Weihnachtstombola: (v.li.: )Waltraud Spies, Renate Buchfelder, Marina Frister,
Christine Kreuzer, Ursula Fischer und Simone Schaller.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Der „Inner Wheel Club Weiden“ hat in der Vorweihnachtszeit im vergangenen Jahr, am Kathreinmarkt am 20. November und am Christkindlmarkt am 26. November, erstmals in Weiden zwei sehr erfolgreich verlaufende Weihnachtstombolas durchgeführt. 1.000 wunderschöne Loskugeln á fünf Euro, die auch als Christbaumschmuck verwendet werden konnten, fanden sehr guten Absatz. Der Hauptgewinn, ein Reisegutschein über 500 Euro, ein Rundflug über Weiden und viele andere Gutscheine bis 500 Euro lockten die Käufer. Insgesamt wurden 220 Preise verlost. So konnte ein Reingewinn in Höhe von 5.000 Euro erzielt werden.

Diesen ansehnlichen Betrag übergaben im Hotel Admira die Inner Wheel Club-Präsidentin Simone Schaller, die Pastpräsidentin Waltraud Spies sowie die beiden Club-Mitglieder Ursula Fischer und Christine Kreuzer an zwei Einrichtungen, die sich in der Region sozial engagieren. Die Innerwheel-Damen sind sich einig, auch zum diesjährigen Weihnachtsfest wieder eine Tombola durchzuführen. „Denn es gibt uns das Gefühl etwas Gutes zu tun, wenn wir soziale Einrichtungen finanziell unterstützen können“, betont Simone Schaller.

Auf Spenden angewiesen

Martina Frister, die Leiterin des „Bunten Kreises“ der Kliniken Nordoberpfalz, und Renate Buchfelder vom „Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst Weiden-Neustadt/WN“, konnten sich über je einen Scheck von 2.500 Euro freuen. Die beiden Frauen bedankten sich herzlich. Beide verwiesen darauf, dass ihre Organisationen auf Spenden angewiesen sind, denn viele nicht bezuschusste Maßnahmen können nur so bezahlt werden.

Der Bunte Kreis Nordoberpfalz übernimmt die Nachsorge von Kindern, die als Frühchen zur Welt kommen, chronisch krank oder schwer verunglückt sind. Kinderkrankenschwestern, Kinderärzte, Sozialpädagogen und Psychologen arbeiten in dieser Nachsorgeeinrichtung eng zusammen und begleiten den Übergang vom Krankenhaus in die ambulante Betreuung zu Hause. Informiert wird über die Versorgungsangebote in der Region. Es werden auch Hausbesuche von Physiotherapeuten oder anderen Spezialisten vermittelt.

Inner Wheel – einer der wichtigsten Serviceclubs der Welt

Beim Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst stehen die Bedürfnisse von schwerkranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen im Mittelpunkt. Ziel ist es, ein würdevolles und weitgehend schmerzfreies Leben in einer vertrauten Umgebung zu ermöglichen.

Der Club „Inner Wheel“, das „Innere Rad“, ist eine der größten internationalen Frauenorganisationen und einer der wichtigsten Serviceclubs in 103 Ländern aller fünf Erdteile. Inner Wheel wurde am 10. Januar 1924 im englischen Manchester gegründet. In Weiden dreht sich das „Innere Rad“ seit dem 14. September 2006, als 22 Damen den 201. Inner Wheel Club Deutschlands gründeten. Seither setzt sich der Club für soziale und kulturelle Belange ein. Die Mitglieder des Vorstands wechseln einmal im Jahr.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!