Sachspende für Weidener Tafel: 20 gefüllte Kisten

Anzeige

Weiden. Auch in diesem Jahr freute sich die Weidener Tafel wieder über einige Kisten gefüllt mit Sachspenden.

Von Jürgen Wilke

Spende ATU Mitarbeiter Sachspende Weidener Tafel Tafel Weiden Bild Jürgen Wilke

Josef Gebhardt nahm die Sachspende überreicht von Jörn Werner, Tamara Scholz, Vanessa Kerscher, Helmut Meindl, Tobias Ehmann und Anton Lebegern dankend an. Bild: Jürgen Wilke

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

In der A.T.U. Zentrale in Weiden ist es inzwischen zur Tradition geworden, dass die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) in der Adventszeit zu einer großen Sachspendenaktion für einen guten Zweck aufruft. In diesem Jahr brachte die JAV rund 20 Kisten im Wert von über 1.000 Euro zusammen. Diese waren gefüllt mit Lebensmitteln, Spielen, Weihnachtsartikeln, Plätzchen, Schulsachen und Hygieneartikeln.

Viele Pakete für die Weidener Tafel

Als Empfänger der Spenden entschieden sich die Azubis für die „Weidener Tafel e.V.“. Der Verein unterstützt etwa 1.900 Erwachsene und 900 Kinder in Weiden und der näheren Umgebung mit Lebensmittelspenden. Josef Gebhardt, der Vorsitzende der Weidener Tafel, nahm die Spende dankend entgegen. Er holte die Pakete mit einem Kombi-PKW ab und freute sich sehr über die große Zahl der Pakete.

Da müssen wir heute noch mal mit dem Lieferwagen kommen,

sagte Gebhardt. Bei der offiziellen Übergabe waren mit dabei: Jörn Werner, Vorsitzender der A.T.U-Geschäftsführung, die Betriebsräte Helmut Meindl und Anton Lebegern, sowie als Vertreter der Azubis Tamara Scholz, Vanessa Kerscher und Tobias Ehmann. Jörn Werner lobte das tolle Engagement der jungen Leute und betonte, wie wichtig der Beitrag ist, denn „die Weidener Tafel ist eine extrem wertvolle Einrichtung, die unterstützt werden muss.“

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!