Berufliche Bildung in Ostbayern – Qualität weiter steigern

Anzeige

Weiherhammer. Wie steht es um die berufliche Bildung in Ostbayern? Fragen und Antworten gab es bei einem Treffen am Überbetrieblichen Bildungszentrum Ostbayern. 

Berufliche Bildung ÜBZO BHS Weiherhammer Albert Rupprecht, Alfred Koch, Erich Bauer, Tobias Reiß

Diskussion und Austauch über die Situation der beruflichen Bildung in Ostbayern. Mit dabei von links: MdB Albert Rupprecht, Alfred Koch (Geschäftsführer Siemens Healthcare Kemnath), Prof. Dr. Erich Bauer (Geschäftsführer ÜBZO) und MdL Tobias Reiß. Bild: ÜBZO.

Zu einem Austausch über die Situation der beruflichen Bildung in Ostbayern trafen sich MdB und Bildungspolitischer Sprecher der CDU/CSU Fraktion Albert Rupprecht und MdL Tobias Reiß mit Prof. Dr. Erich Bauer (2. von rechts), dem Geschäftsführer des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern, sowie dem langjährigen Geschäftsführer von Siemens Healthcare in Kemnath, Alfred Koch (2. von links) in Weiherhammer.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Allianzen steigern Bildungsqualität

Ziel der Zusammenkunft war es, Möglichkeiten von innovativen Allianzen zu diskutieren, um die Qualität der beruflichen Bildung in der Region sicherzustellen und kontinuierlich zu verbessern. Die Gesprächspartner waren sich einig, dass die Anforderungen der Industrie 4.0 in Ausbildungskonzepten deutlich sichtbar werden müssen, um hochqualifizierten Fachkräftenachwuchs zu generieren.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.