Bürgerinitiative glücklich über Waldhausfest

Anzeige

Pressath. Kaiserwetter, tausende Besucher, fröhliche Kinder. Beste Stimmung herrschte beim diesjährigen Waldhausfest der Steinwald-Allianz. Und Mittendrin die Bürgerinitiative „Windkraftfreie Heimat – Hessenreuther Wald“.

Von Roland Wellenhöfer

Hessenreuther Wald Waldhausfest Bürgerinitiative Windkraft

Die Initiatoren der Bürgerinitiative „Windkraftfreie Heimat Hessenreuther Wald (WHHW) konnten beim Waldhausfest viele neue Unterstützer gewinnen. Bild: WHHW

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

„Wir wurden hier mit sprichwörtlich mit offenen Armen empfangen,“ so Johann Schraml-Pöllmann, einer der Sprecher der Initiative. Die Mission, des erst vor kurzem gegründeten Bündnisses ist es, die Bevölkerung über die Planungen zu Windkraftanlagen im Hessenreuther Wald zu informieren.

Die Initiatoren rannten mit ihrer Aktion bei den allermeisten Besuchern, nach eigenen Angaben, offene Türen ein. „Wir konnten zahlreiche informative Gespräche mit ganz normalen Bürgern aber auch mit Kommunalpolitikern aller Fraktionen führen“, freut sich Herrmann Popp, ebenfalls Sprecher der BI. Viele neue Unterschriften in den aufgelegten Initiative-Listen dokumentieren den großen Zuspruch. Rund 2.000 Bürgerinnen und Bürger haben nach Angaben der BI schon unterschrieben. Dies zeige jetzt schon eine überwältigende Resonanz. Die BI baut weiterhin auf die große Unterstützung der Bevölkerung.

Ein Geschenk des Himmels

Hessenreuther Wald Waldhausfest Bürgerinitiative Windkraft

An prominenter Stelle, wie hier am Wildgehege im Steinwald, wirbt die Bürgerinitative für einen Windkraftfreien Hessenreuther Wald. Bild: WHHW

„Für uns war es ein Geschenk des Himmels, was wir diesen Tag erleben und uns für Mensch, Heimat und Natur einsetzen durften“, so Hermann Popp. Sein Dank gilt vor allem jugendlichen Mitstreitern. „Was sie hier an Werbung geleistet haben ist sensationell!“ Dies sei ein starkes Zeichen.

Bedanken möchte sich die BI auch für die uneingeschränkte Unterstützung seitens der Verantwortlichen der Steinwald-Allianz, des Naturparkes Steinwald, der Steinwaldia und der hilfsbereiten Waldhauspächter. „Das war eine große Geste für unsere gemeinsame Sache“, meinte Johann Schraml-Pöllmann.

Der Naturpark Steinwald, das Fichtelgebirge und der Hessenreuther Bergwald sind ein einzigartiges, zusammenhängendes Natur- und Erholungsgebiet. Die Bürgerinitiative „Windkraftfreie Heimat – Hessenreuther Wald“, will darum kämpfen, dass dort keine Windkraftanlagen entstehen.

Schlagworte: ,

Ein Kommentar

  1. Rainer Birkner schreibt:

    Eine starke Gemeinschaft die mit Herz und Leidenschaft für den Erhalt der Lebensqualität in unserer Heimat kämpft

Deine Meinung dazu!