Sparkasse legt 14.700 Euro sinnvoll an

Anzeige

Weiden. Die Sparkasse Oberpfalz Nord spendete insgesamt 14.700 Euro an Weidener Kindergärten, Horte und Schulen sowie die Einrichtungen Donum Vitae, Dornrose und das Frauenhaus. Damit Ideen und Projekte in der Region leichter umgesetzt werden können, gibt es auch die Crowdfunding-Plattform „99 Funken“.

Von Jürgen Wilke

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oberpfalz Nord, Ludwig Zitzmann und der stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrats, Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, übergaben im Beisein des Vorstandsmitgliedes Hans-Jörg Schön und des Filialbereichsleiters Robert Stahl einen Scheck in Höhe von 14.700 Euro.

Weiden_Sparkasse Oberpfalz Nord_Spende_Geschenke

Filialbereichsleiter Robert Stahl beim Verteilen der Geschenke.

Damit setzt die Sparkasse Oberpfalz Nord ihre Tradition fort und unterstützt gemeinnützige Projekte und Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter. Auch Vereine, Verbände und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kunst und Kultur, Umwelt und Bildung profitierten von einer Spende.

Unterstützung für Weidener Einrichtungen

Die Kindergärten und Horte der Stadt Weiden bekamen 8.000 Euro. Dafür bedankten sich Dekan Johannes Lukas und Dekan Dr. Wenrich Slenczka sowie Sieglinde Rehm, Schatzmeisterin des Ortsverein Weiden der Arbeiterwohlfahrt. Die Grundschulen der Stadt Weiden erhielten 2.200 Euro, wofür die Schulamtsdirektorin der Staatlichen Schulämter Weiden/Neustadt, Christine Söllner, ein herzliches Dankeschön ausrichtete. Für Donum Vitae nahm die Bevollmächtigte Andrea Lang, für Dornrose Ulrike Weber und Anke Reiß, sowie für das Frauenhaus Enikö Nagy die finanzielle Hilfe von insgesamt 4.500 Euro dankend entgegen.

Zitzmann sprach den Vertretern der einzelnen Institutionen für ihr Engagement höchstes Lob aus und sagte: „Wir wollen auch weiterhin gemeinnützige Projekte und Einrichtungen, Vereine und Institutionen unterstützen. Denn wir wollen auch weiterhin hinsehen, wo man helfen kann und wo man helfen muss. Über die jeweiligen Summen stimmen wir von Jahr zu Jahr neu ab.“

Weiden_Sparkasse Oberpfalz Nord_Spende_Gruppe

Ludwig Zitzmann, Andrea Lang, Christine Söllner, Gabriele Schmalzl, Enikö Nagy, Sieglinde Rehm, Kurt Seggewiß, Anke Reiß, Johannes Lukas, Dr. Wenrich Slenczka, Robert Stahl, Luisa-Marie Bäumler und Hans-Jörg Schön (von links) mit den Kindern des Kindergartens Spatzennest und ihren Betreuerinnen.

Die notwendigen Einrichtungen werden nur teilfinanziert. Darum müssen Spenden her, anders geht das nicht.

Und die Spenden sind sinnvoll angelegt.“, sagte OB Seggewiß. Schön verwies auf eine gute Möglichkeit der Vereinsfinanzierung und sagte: „Wir freuen uns, wenn wir gemeinsam mit engagierten Bürgern etwas für die Menschen in der Stadt Weiden und der Region bewegen können. Wer sich gemeinnützig für Kunst, Kultur, Umwelt, Soziales oder Sport engagiert, kann auch in Zukunft auf unsere finanzielle Unterstützung zählen.“

Die Kraft der Gemeinschaft

Mithilfe der Crowdfunding-Plattform „99 Funken“ soll es Vereinen, Institutionen und Ehrenamtlichen in der Region leichter gemacht werden, gute Projekte und Ideen mit der Kraft der Gemeinschaft umzusetzen. Die Vorschulkinder des Kindergartens „Spatzennest“ mit Leiterin Gabriele Schmalzl und Betreuerin Luisa-Marie Bäumler gestalteten die kleine Feier mit stimmungsvollen Einlagen. Sie präsentierten das Lied „Ich will Euch begrüßen“ und das Gedicht „Ach, wie ich mich freu“.

Weiden_Sparkasse Oberpfalz Nord_Spende_Kindergarten Spatzennest

Der Kindergarten Spatzennest mit Luisa-Marie Bäumler (rechts) und Gabriele Schmalzl.

Bilder: Jürgen Wilke

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!