Promifeier und neue Bürgermeister für Gemeinderat Luhe-Wildenau

Anzeige

Luhe-Wildenau. Der neue Marktgemeinderat trifft sich erstmals zur Sitzung. Vereidigungen, Corona-Maßnahmen und die Dankesfeier für einen „echten Luhe-Wildenauer Promi“ standen auf der Tagesordnung. 

Von Walter Bayerlein 

Neuer Marktgemeinderat Sitzung Luhe-Wildenau

Der neue Marktgemeinderat in Luhe-Wildenau nimmt seine Arbeit auf.

Bürgermeister Sebastian Hartl darf seit Donnerstagabend „ganz offiziell“ seine Amtskette tragen. In der Marktgemeinderatssitzung in der Turnhalle der Grundschule Luhe nahm Marktrat Christoph Hösl als ältestes Mitglied im Marktgemeinderat dem neuen Marktoberhaupt den Eid ab. Als neue Zweite Bürgermeisterin wählte der Marktgemeinderat Sigrid Ziegler. Neuer Dritter Bürgermeister ist Hans Kick.

Die Vorgaben der „Corona-Krise“ machten der Verlegung der konstituierenden Sitzung in die Turnhalle der Grundschule Luhe notwendig. Die Marktgemeinderatsmitglieder saßen in weitem Abstand zu einander – und zu den Sitzplätzen für die ausgesprochen zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer. Punkt 19 Uhr eröffnete Bürgermeister Sebastian Hartl die konstituierende Sitzung. Die klare Mehrzahl der zu fassenden Beschlüsse hingen mit dem Beginn der neuen Wahlperiode und dem neu gewählten Marktgemeinderatsgremium zusammen.

Vereidigung Bürgermeister Sebastian Hartl Luhe-Wildenau

Sebastian Hartl (rechts) ist neuer Bürgermeister in Luhe-Wildenau. Im Bild bei seiner Vereidigung durchgeführt von Christoph Hösl.

Neue Gesichter beim Bauhof

Doch unabhängig davon begann die Marktgemeinderatssitzung mit den üblichen Bekanntgaben des Bürgermeisters. Bürgermeister Sebastian Hartl stellte zunächst mit Bauhofleiter Stephan Gloßner und Stefan Feiler zwei neue Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes vor. Weil die Stellungnahme des Landratsamtes Neustadt/WN zum gemeindlichen Haushaltsplan noch nicht vorlag, entfiel die Aussprache darüber.

Schnelles Internet und Corona-Hilfe

Für rund 700 Haushalte im Ortsteil Oberwildenau soll sich noch heuer die Internetverbindung erheblich verbessern, wie Hartl ankündigte. Die Telekom Deutschland will mit ergänzenden technischen Erneuerungen schnelle Download- und Uploadzeiten erreichen. Vom Freistaat Bayern hat der Markt Luhe-Wildenau angepasst an die Einwohnerzahl ein Budget von 2.167 Euro für Auslagen bei der Coronapandemie erhalten, die im Wesentlichen den freiwilligen Helfern als Kostenersatz für die Ausgaben beim Nähen von Behelfsmasken und weiteren Helfern in Form von Geschenkgutscheinen weitergegeben werden.

Luhe-Wildenau Bürgermeister Sebastian Hartl, Bürgermeisterin Sigrid Ziegler, Bürgermeister Johann Kick

Offiziell in Amt und Würden: Sigrid Ziegler und Hans Kick sind zweite und dritter Bürgermeister/in in Luhe-Wildenau.

Corona beschert holprigen Start für neuen Gemeinderat

Nach seiner Vereidigung durch Marktrat Christoph Hösl als ältestes Mitglied des Marktgemeinderates dankte Bürgermeister Hartl allen Luhe-Wildenauern für ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Das Amt bringe für ihn eine große Verantwortung mit, ihm sei aber auch klar, dass er nicht allen Erwartungen gerecht werden könne und Fehler machen werde. Maßgeblich für die Arbeit ist sein Ziel: „Den Markt Luhe-Wildenau voranzubringen und für die Zukunft zu rüsten“, wie Sebastian Hartl sagt und seinem Vorgänger Dr. Karl-Heinz Preißer dankte, der den Markt Luhe-Wildenau 24 Jahre als Bürgermeister geführt hat.

„Die aktuelle Coronakrise macht den Start in die neue Wahlperiode nicht leicht“, betonte Hartl. Ungewiss sei, wie sich die Pandemie in den nächsten Jahren auf die gemeindlichen Finanzen auswirken werde. Der Bürgermeister vermutet, dass bereits geplante Maßnahmen nochmals auf den Prüfstand müssen mit eventuellen Anpassungen. Sein Dank galt ehrenamtlichen Helfern, die gegenwärtig „kräftig mit anpacken“.

„Diese Krise zeigt, wie notwendig es ist die Digitalisierung weiter voranzutreiben“, sagt Hartl. Seine Bitte an die Gremiumsmitglieder: Mit einer konstruktiven Mitarbeit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des Marktes zu stellen und dabei auch die fraktionsübergreifende Zusammenarbeit nicht außer Acht zu lassen.

Acht neue Köpfe im Marktgemeinderat Luhe-Wildenau

Bürgermeister Sebastian Hartl vereidigte die neuen Marktgemeinderatsmitglieder Julia Bayer, Maximilian Hotek, Benedikt Lindner, Christopher Mayer, Reinhard Püttner, Georg Schärtl und Günther Weiß. Die wieder gewählte Markträtin Christine Post hatte am 28. April 2020 schriftlich ihren Rücktritt von diesem Amt erklärt. Nachrücker ist Bastian Braun, der dank seiner Anwesenheit in der Turnhalle vom Platz des Zuhörers an den Tisch der Rätinnen und Räte wechselte.

Für das Amt des Zweiten Bürgermeisters schlug Marktrat Gerhard Kres seine Fraktionskollegin Sigrid Ziegler vor. Bürgermeister Sebastian Hartl hatte vorher deutlich darauf hingewiesen, dass jedes Marktgemeinderatsmitglied für dieses Amt wählbar ist. Bei der geheimen schriftlichen Abstimmung erhielt Sigrid Ziegler 16 Stimmen, eine Stimme wurde für Hans Kick abgegeben. Das Amt des Dritten Bürgermeisters sollte nach Wunsch von Marktrat Günther Weiß der Grünauer Marktrat Hans Kick übernehmen. Auf ihn entfielen in der geheimen Abstimmung 14 Stimmen, eine Stimme wurde für Bastian Braun abgegeben, zwei Stimmzettel waren leer. Unmittelbar im Anschluss vereidigte Bürgermeister Sebastian Hartl die neuen Stellvertreter, die dann ihren Platz an der Seite des Bürgermeisters einnahmen.

Marktgemeinderat Luhe-Wildenau 2020

Bürgermeister Sebastian Hartl vereidigt acht neue Gemeinderatsmitglieder.

Ohne jegliche Aussprache stimmte der Marktgemeinderat der Satzung zur Regelung des örtlichen Gemeindeverfassungsrechtes zu. In diese Satzung werden unter anderem die Zahl der Mitglieder der jeweiligen vorberatenden Ausschüsse und die Höhe der Entschädigung der Marktgemeinderatsmitglieder geregelt. So erhält jedes Marktgemeinderatsmitglied künftig eine Entschädigung von 15 Euro und ein von 20 auf 25 Euro angehobenes Sitzungsgeld. Die Fraktionssprecher erhalten 25 Euro für die Teilnahme an den Fraktionsvorbesprechungen.

Die Geschäftsordnung entspricht im Wesentlichen der Mustersatzung des Bayerischen Gemeindetages. Wie bisher bilden bereits zwei Ratsmitglieder eine Fraktion. Bürgermeister Sebastian Hartl erhält die Befugnis künftig bei Ausgaben bis zu 7.500 Euro selbst entscheiden zu können, damit Verwaltungsabläufe beschleunigt werden. Der Geschäftsordnung stimmte der Marktgemeinderat ohne Gegenstimme zu.

Heiraten in Luhe-Wildenau

Einstimmig wurde Bürgermeister Sebastian Hartl zum Standesbeamten für Eheschließungen bestellt. Wer sich künftig im Markt Luhe-Wildenau in einem Standesamt das Jawort geben will, kann das im rustikalen Raum im Alten Rathaus in Luhe tun oder aber im Sitzungssaal im neuen Rathaus in Oberwildenau, der zu diesem Zweck modernisiert wird. Der Marktgemeinderat stimmte der Widmung des Rathaussaales als Trauungszimmer zu.

Neu: Klima- und Umweltbeauftragter

Einstimmig bestellte der Marktgemeinderat Benedikt Lindner und Reinhard Püttner zu den neuen Jugendbeauftragten. Roland Rauch schlug für das Amt des Seniorenbeauftragten Christoph Hösl vor, der entsprechend der Anregung von Markträtin Julia Bayer dieses Amt gemeinsam mit der bisherigen Seniorenbeauftragten Isolde Gewargis ausüben soll. Diese Regelung fand die volle Zustimmung im Marktgemeinderat. Gänzlich neu ist das Amt des Klima- und Umweltbeauftragten, das der Marktgemeinderat einstimmig Günther Weiß übertrug.

Einstimmig erteilte der Marktgemeinderat das gemeindliche Einvernehmen zum Bauantrag für die Errichtung von Betriebshallen und für einen Anbau an das bestehende Betriebsgebäude auf dem Grundstück Flurnummer 404/3 Gemarkung Luhe, in der „Oberen Tratt“. Das Einvernehmen wurde auch für den Bauantrag zum Einbau einer Dachgaube und zur Balkonverbreiterung beim Wohnhaus Flurnummer 99/52 Gemarkung Oberwildenau erteilt. Keine Einwendungen seitens des Marktgemeinderates gab es zur Änderung des Bebauungsplanes „Schloßpaint I“ der Gemeinde Pirk.

Einstimmig erkannte der Marktgemeinderat den Bedarf von drei Kindergartengruppen und einer Kinderkrippengruppe in Luhe und zwei Kindergartengruppen und zwei Kinderkrippengruppen in Oberwildenau an.

„Echter Luher Promi“ trägt sich ins Goldene Buch ein

Goldenes Buch Marktgemeinde Luhe-Wildenau Alt-Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer

Dr. Karl-Heinz Preißer (links) darf sich für sein 24 Jahre anhaltendes Engagement als ehemaliger Bürgermeister in Luhe-Wildenau in das Goldene Buch eintragen. „Du hast große Fußstapfen hinterlassen“, findet Bürgermeister Sebastian Hartl.

Zum Abschluss der Sitzung gab dann noch einen feierlichen Moment: Bürgermeister Sebastian Hartl dankte seinem Vorgänger Dr. Karl-Heinz Preißer für seine 24-jährige Tätigkeit. „Du bist ein richtiger Promi“, scherzte Hartl und nannte es einen Glücksgriff, dass Preißer dem Marktgemeinderat angehört. „Du hast große Fußstapfen hinterlassen“, wie Hartl sagt.

Unter lautstarkem Beifall des Gremiums und der Zuhörerschaft durfte sich Dr. Karl-Heinz Preißer anschließend in das aus seiner Sicht „viel zu dünne“ Goldene Buch des Marktes eintragen.

Ausschüsse und Fraktionssprecher im Marktgemeinderat Luhe-Wildenau

Finanzausschuss:
Hans Anzer (Stellvertreter Benedikt Lindner), Roland Rauch (Gerhard Kres), Sigrid Ziegler (Reinhard Püttner), Hans Kick (Günther Weiß), Julia Bayer (Christopher Mayer), Georg Schärtl (Maximilian Hotek), Hans Meißner (Christoph Hösl)

Kultur- und Naherholungsausschuss:
Hans Anzer (Benedikt Lindner), Reinhard Püttner (Roland Rauch), Günther Weiß (Bastian Braun), Dr. Karl-Heinz Preißer (Julia Bayer), Maximilian Hotek (Georg Schärtl), Christoph Hösl (Hans Meißner);

Bau- und Umweltausschuss:
Gerhard Kres (Reinhard Püttner), Benedikt Lindner (Sigrid Ziegler), Günther Weiß (Hans Kick), Chrisopher Mayer (Dr. Karl-Heinz Preißer), Christoph Hösl (Hans Meißner), Maximilian Hotek (Georg Schärtl);

Personalausschuss:
Roland Rauch (Gerhard Kres), Sigrid Ziegler (Hans Anzer), Bastian Braun (Hans Kick), Christopher Mayer (Julia Bayer).

Vorsitzender in diesen Ausschüssen ist jeweils Bürgermeister Sebastian Hartl.

Rechnungsprüfungsausschuss:
Vorsitzende Sigrid Ziegler, Mitglieder Gerhard Kres (Roland Rauch), Benedikt Lindner (Hans Anzer), Reinhard Püttner (Hans Kick), Bastian Braun (Günther Weiß), Julia Bayer (Christopher Mayer), Georg Schärtl (Maximilian Hotek), Hans Meißner (Christoph Hösl).

Die Fraktionen gaben ihre Sprecher bekannt:
Bürgerliste/Freie Wähler: Hans Meißner, CSU: Roland Rauch, CWU: Bastian Braun, Junge Liste: Georg Schärtl, SPD: Julia Bayer

Anzeige
Schlagworte: , ,

Deine Meinung dazu!