Sport

24 Stunden Radln für die Tafel

Likes 0 Kommentare

Kemnath. 1.400 Kilometer in 24 Stunden mit dem Radl – bei der Aktion „Radfahren und dabei Gutes tun“ kamen 850 Euro für die Kemnather Tafel zusammen.

„Radfahren und dabei Gutes tun“ – unter diesem Motto stand eine Aktion von Andreas Scheuch von „Andy's Fahrschule" und András Zöld vom Fitnessstudio „Studio 9“ in Kemnath. „Die Frage dahinter war, wie viele Kilometer man wohl in 24 Stunden von einer Person auf dem Radl zurücklegen kann“, erklärt Scheuch. „Andy" selbst radelte dabei 538 Kilometer am Stück.

„Sichtlich erschöpft stieg er nach 24 Stunden vom Radl ab“, erzählt András Zöld. Nicht nur als Fahrlehrer legt der Waldecker etliche Kilometer in der Region zurück. Mit dem Fahrrad war Andreas Scheuch dieses Jahr bereits von Kemnath aus in die Landeshauptstadt nach München, sowie in die Bundeshauptstadt nach Berlin geradelt. „Es musste eine neue Herausforderung her“, so Scheuch.

Studiobesucher unterstützen Spendentopf zusätzlich

Der 24-Stunden-Radfahraktion für den guten Zweck haben sich außerdem viele Sportler des Kemnather Fitnessstudio „Studio9“ angeschlossen – so dass in mehreren Etappen insgesamt 1.400 Kilometer erradelt wurden. Die Kemnather Firmen Studio 9, Simon Märkl Viehtransporte und Andy's Fahrschule e.K. unterstützten die Aktion finanziell. Ebenso warfen Fitnessstudiobesucher einiges in den Spendentopf.

Jüngst konnte die stolze Summe von 850 Euro in Form von Gutscheinen ortsansässiger Märkte an die Kemnather Tafel übergeben werden. Brigitte Wagner und Esther Schöcklmann von der Kemnather Tafel dankten im Namen der Kemnather Tafel für die Spende.

Weitere Aktionen bei denen „Spenden für den guten Zweck erfahren werden“, seien bereits in Planung. Sichtlich erfreut sind Andreas Scheuch und András Zöld schon jetzt „zwei gute Sachen“ - nämlich Radfahren und Gutes - zu tun.

BildrechteDenz_Kemnath_24-Stunden-Radln-Studio9_Fitnessstudio_Andys_Fahrschule1.jpg
Esther Schöcklmann und Brigitte Wagner nahmen die Gutscheine für die Kemnather Tafel entgegen. Auch Simon Märkl (rechts) unterstützte das 24-Stunden-Radln. Andreas Scheuch und András Zöld (Zweiter und Dritter von rechts) freuen sich über die gelungene Aktion. Bild: Michael Denz. 
BildrechteDenz_Kemnath_24-Stunden-Radln-Studio9_Fitnessstudio_Andys_Fahrschule2.JPG
Erfreut über die stolze Summe der Aktion „Radfahren und dabei Gutes tun“ sind Andreas Scheuch (Mitte, stehend) sowie András Zöld (Mitte, liegend) mit den „fleißigen Helfern“ Thomas Dötterl, Emanuel Merkl, Christin Zwack und Wangeli Panotas. Bild: Michael Denz.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.