„50 shades of green and grey“ – Guter Ausstellungsstart nach Coronapause

Kemnath. Bilder aus nah und fern, den Heimatkalender 2023 sowie Multivisionsschauen präsentierten die Fotofreunde Eschenbach/Grafenwöhr.

Über einen guten Zuspruch freuten sich die Fotofreunde Eschenbach/Grafenwöhr bei ihrer Ausstellung im Foyer der Mehrzweckhalle. Foto: Gerald Morgenstern
Über einen guten Zuspruch freuten sich die Fotofreunde Eschenbach/Grafenwöhr bei ihrer Ausstellung im Foyer der Mehrzweckhalle. Foto: Gerald Morgenstern
„Schottland- 50 shades of green and grey“ war der Titel der Multivisionschau von Andrea Hösl (rechts).Am Ende der Ausstellung gab sie einen umfangreichen bebilderten Reisebericht zu ihrer Schottlandfahrt. Foto: Gerald Morgenstern
Über einen guten Zuspruch freuten sich die Fotofreunde Eschenbach/Grafenwöhr bei ihrer Ausstellung im Foyer der Mehrzweckhalle. Foto: Gerald Morgenstern

Nur wenige Tage vor der geplanten Ausstellung im März 2020 musste der Fotoclub wegen der Coronapandemie das Vorhaben absagen. Zweieinhalb Jahre später konnte die Truppe um Klaus Stingl und Andrea Hösl die fertigen Werke nun aus der Fotokiste holen.

Das Foyer der Mehrzweckhalle bot für die Präsentation der über 100 großformatigen Farbbilder das ideale Atelier. Rund 170 Besucher bestaunten bei der Ausstellung in der Mehrzweckhalle die Werke der Hobbyfotografen.

Wahl der Lieblingsaufnahmen

In einer breiten Motivvielfalt wurden die besten Aufnahmen aus den monatlichen Treffen gezeigt. Bei der Bildbewertung konnten die Besucher ihre Lieblingsaufnahmen wählen. Diese wurden wiederum als Preise bei der Bildauswertung verlost. Dagmar Schmidt aus Erbendorf darf sich so auf ihr Wunschbild freuen.

Michael Memmel aus Kemnath lag bei der Frage „Kennen Sie ihre Heimat?“ richtig. Er erkannte den Brunnen vor dem Rathausplatz, den Ort der grasenden Kühe bei Eisersdorf und den alten Friedhof in Waldeck richtig. Viel Applaus spendeten die Zuschauer bei den Multivisionsschauen, die parallel zur Ausstellung liefen.

Ungewohnte Perspektiven

Die „Kanaren und Madeira“ hielt Ludwig Brunner aus verschiedenen und auch ungewohnten Perspektiven fest. Teilweise vom Schiff sowie bei Landfahrten zeigten seine Bilder die spanische Inselgruppe der Kanaren, die besonders durch ihren vulkanischen Ursprung bestechen. Madeira ist die Hauptinsel der Inselgruppe Madeira, einer autonomen Region, die zu Portugal gehört.

Hier entführt Ludwig Brunner die Zuschauer in die an der Südküste gelegene Hauptstadt Funchal. Von grauen Städten, grünen Landschaften, Steinkreisen, herrlich feinen, weißen Sandstränden bis zu windgepeitschten, moorigen Landschaften, grasenden Hochland-Rindern und unendlich vielen Wasserfällen reicht das Motivspektrum der Schottlandfahrt, zu der Andrea Hösl einlud.

„50 shades of green and grey“

„Schottland – 50 shades of green and grey“, hat die Fotografin ihre Multivisionsschau über das Land mit den 50 verschiedenen Grün- und Grautönen betitelt. Bis auf den letzten Zuschauerplatz besetzt war der umfassende Reisebericht, den Andrea Hösl über ihre Schottlandfahrt gab.

Wunderbare Aufnahmen aus der gesamten Region zieren die Monatsblätter des „Heimatkalender 2023″. Bei der Ausstellung wurde der Kalender erstmals angeboten und fand auch guten Absatz. Am kommenden Sonntag wird die Ausstellung in Grafenwöhr im Jugendheim gezeigt. Am Nachmittag bieten die Fotofreunde dort auch Kaffee und Kuchen an.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.