76.000 Euro Städtebauförderung für Neustadt am Kulm

Neustadt/Kulm. Der bayerische Innen- und Bauminister, Joachim Herrmann erklärte, dass im Rahmen der Bund-Länder-Städtebauförderung „Städtebaulicher Denkmalschutz“ die Neugestaltung des historischen Stadtplatzes in Neustadt am Kulm mit 76.000 Euro gefördert wird.

Das sind tolle Nachrichten!

freut sich Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht über die Neuigkeiten. Bereits im Mai 2015 sind 800.000 Euro aus Mitteln des Städtebaulichen Denkmalschutzes zur Neugestaltung des Marktplatzes in Neustadt am Kulm bewilligt worden. Das Jahr zuvor waren es 480.000 Euro.

Insgesamt werden in der Oberpfalz neun historische Stadt- und Ortskerne mit rund 3,5 Millionen Euro gefördert. Bayernweit stehen 2016 rund 20,6 Millionen Euro Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ zur Verfügung.

„Neustadt am Kulm hat einen der größten historischen Stadtplätze in der Oberpfalz und kann die Neugestaltung nun weiter voran bringen. Nur so können auch kleine Städte die wichtigen Ortskerne erhalten und wiederbeleben“, so Rupprecht weiter.

Neustadt am Kulm von Roland Wellenhöfer aus Erbendorf
Neustadt am Kulm Bild: Roland Wellenhöfer

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.