Buntes

Alte Handys spenden, recyceln und nachhaltig Gutes tun

Likes 0 Kommentare

Eschenbach. Die Schüler der Markus-Gottwalt-Schule sammelten alte Handys von Bürgern zum recyceln ein.

Nikolas Wiesnet (hinten links) von der Volksbank Raiffeisenbank Eschenbach konnte den Schülerinnen Clara Schneider (vorne zweite von links) und Maya Hörndl (dritte von links), sowie den Schülern Simon Hecht (erster von links) und Lian Meier (zweiter von rechts) ihre verdienten Preise übergeben. Die veranstaltende Lehrkraft Jonas Dittrich (dritter von rechts) und Rektor Wolfgang Bodensteiner (erster von rechts) zeigten sich sehr erfreut über des Engagement ihrer Zöglinge. Bild: Jürgen Masching

Wenn man das Handy aufschraubt, findet man darin Gold, Kupfer oder ähnliche Metalle. Es ist eigentlich eine wahre Schatzkiste. Leider bleibt dieser Schatz oft ungenutzt im Haus liegen.“, meinte Lehrer Jonas Dittrich. Die Rohstoffe eines Smartphones kommen meist aus Entwicklungsländern und werden dort oft unter widrigsten Umständen wie Kinderarbeit abgebaut.

Eine Möglichkeit mit diesen Ressourcen schonend umzugehen ist das Recycling. Die Markus-Gottwalt-Schule veranstaltete im Rahmen der „Woche für Nachhaltigkeit und Gesundheit“ eine Sammelaktion für nicht mehr benötigte Mobiltelefone. Beachtliche 54 Geräte gab man bei Herrn Dittrich im Laufe der Woche ab.

Schulleiter stolz auf seine Schüler

Schulleiter Wolfgang Bodensteiner zeigte sich stolz: „Dass die Schülerinnen und Schüler diese sinnvolle Aktion so gut angenommen haben, ist echt schön. Dies zeigt, dass sie die Woche der Nachhaltigkeit mit Leben füllen." Die eingesammelten Handys werden an das „Missio Hilfswerk“ gesendet, die sie an eine Recyclingfirma zur Wiederverwertung schicken.

Der Erlös dieses Verkaufs geht an Kinderhilfsprojekte in der Demokratischen Republik Kongo. Somit tragen die fleißigen Schülerinnen und Schüler einerseits dazu bei, dass die Rohstoffe für neue Handys wiederverwendet werden können und andererseits geben sie Kindern in armen Ländern Hoffnung.

Preise für die Sammler

Für die fleißigsten Sammler gab es Sachpreise, die von der Volksbank-Raiffeisenbank Eschenbach dankenswerter Weise gesponsert waren. Mit neun abgegebenen Smartphones belegten Maya Hörndl (1.Klasse) und Clara Schneider (Kombi 1/2) gemeinsam den ersten Platz. Sie bekamen Stifte, Süßigkeiten und ein Sparschwein. Platz drei teilten sich die Schüler Lian Meier (6. Klasse) und Simon Hecht (9. Klasse).

Für beide Fußballfans stiftete man jeweils einen Ball. „Auch wenn diese Schülerinnen und Schüler mit ihren Sammelergebnissen herausragend waren, so gilt der Dank auch denjenigen, die überhaupt Handys abgegeben haben“, meinte Dittrich.

Volksbankmitarbeiter erstaunt vom Engagement

Schulleiter Bodensteiner zeigte sich auch damit zufrieden, dass sowohl zwei Grundschülerinnen als auch zwei Mittelschüler eine Ehrung bekamen.

Nikolas Wiesnet von der Volksbank Raiffeisenbank Eschenbach war erstaunt von diesem Engagement und unterstrich den Sinn dieser Aktion: „Wenn man sich ein neues Handy zulegt, traut man sich oft nicht, das alte herzugeben. Dabei kann man mit dem Recyclen wirklich ganz einfach und unkompliziert etwas Gutes tun.“

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.