Architektur: Holzstadel und Seelensuche

Tirschenreuth. Brückner & Brückner Architekten erhalten Auszeichnungen für das Stadtarchiv in Oberviechtach und die Kirche St. Bruno in Niederwerrn.

Innen haben die Wände eine glatte Oberfläche, begleitet von regionalem Holz in warmen Tönen. Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Innen haben die Wände eine glatte Oberfläche, begleitet von regionalem Holz in warmen Tönen. Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Stadtarchiv Oberviechtach: Blick über den Marktweiher: Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Stadtarchiv Oberviechtach: Blick über den Marktweiher: Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Kirche St. Bruno Niederwerrn: Neugestaltetes Eingangsportal: Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Kirche St. Bruno Niederwerrn: Neugestaltetes Eingangsportal: Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Kirche St. Bruno Niederwerrn: Blick in den Kircheninnenraum: Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Kirche St. Bruno Niederwerrn: Blick in den Kircheninnenraum: Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen
Foto: mju-fotografie, Marie Luisa Jünger, Hümpfershausen

Der renommierte „best architects 23 award“ ist entschieden, auch Brückner & Brückner Architekten aus Tirschenreth wurden für das Stadtarchiv in Oberviechtach und die Kirche St. Bruno in Niederwerrn ausgezeichnet.

Die eingereichten Beiträge waren dabei so unterschiedlich in der Herangehensweise, dass eine dominierende gestalterische Tendenz kaum ausgemacht werden konnte. Es ist nicht so sehr der Stil, der die Projekte prägt, sondern vielmehr die Strategie und die Freude am Experimentieren, die in ihnen zum Ausdruck kommen, so der Tenor der Fachjury.

Kultureller Stadtbaustein

Das neue Stadtarchiv ist das lebendige Gedächtnis der Stadt Oberviechtach, denn die Archivalien sollen nicht nur gut verwahrt, sondern den Menschen auch vermittelt werden. Zwischen Marktplatz und Marktweiher bilden es einen neuen kulturellen Stadtbaustein. Eine prominente Fehlstelle im Herzen der Stadt wurde repariert.

Die Inspiration waren die im Oberviechtacher Stadtbild allgegenwärtigen, hölzernen Scheunen. Diese Holzstadel sind ebenfalls Speicher, Lagerorte für Waren oder Naturalien.

Auf der Suche nach der Seele des Gotteshauses

Die katholische Kirche St. Bruno in Niederwerrn hat von Anfang an sehr berührt. Die Architekten suchten mit großem Respekt vor dem Bestand die vorhandene Seele und transferiert sie ins Heute, den Kirchenraum spirituell, aber auch technisch im 21. Jahrhundert verankert.

Die Bedürfnisse der Gläubigen, die Vorstellungen von Liturgie, Atmosphäre und auch der Nutzung von Kirchenräumen verändern sich und damit auch die Architektur. Diese schöne Kirche ist die alte geblieben, sie vergisst ihre Geschichte nicht. Es hat jedoch eine neue Seele Einzug gefunden.

best architects award

Der Award wurde 2006 ins Leben gerufen, um das Beste und Interessanteste, was die Architekturszene aus dem deutschsprachigen Raum zu bieten hat, herauszufiltern und einer breiten, interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. 2015 wurde der Award für Teilnehmer aus dem gesamten europäischen Raum geöffnet.

Die Auszeichnung wird jährlich an realisierte Bauten verliehen, die sich durch herausragende architektonische Qualität in den Kategorien Umbauten & Erweiterungen, Wohnungsbauten, Büro- und Verwaltungsbauten, Gewerbe- und Industriebauten, öffentliche Bauten, Bildungsbauten, Infrastrukturbauten, sonstige Bauten sowie Innenausbau, hervorheben.

Mehr dazu gibt es hier.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.