Auf den Spuren der Bergbaugeschichte

Kirchenthumbach. Die neue Geowanderung auf den Kitschenrain in Sassenreuth ist jetzt feierlich eröffnet worden. Startpunkt des neuen GEO-Park-Wanderweges ist die Infotafel neben dem Feuerwehrhaus in Sassenreuth bei Kirchenthumbach.

Eröffneten den Geo-Wanderweg (von links):Norbert Wilterius, Bürgermeister Jürgen Kürzinger und Dr. Andreas Peterek. Foto: Jürgen Masching

Auf dem insgesamt acht Kilometer langen Weg informieren mehrere Infotafeln über die Geologie, Erdgeschichte und die frühere Bergbautätigkeit in diesem Gebiet. Denn über drei Jahrhunderte hinweg grub man in der „Sassenreuther Kreidemulde“ nach Farberden und auch nach Eisenerzen. Um diesen Teil der Sassenreuther Geschichte aufrechtzuerhalten, aber auch Besuchern davon einen Eindruck zu geben, wurde der Geo-Wanderweg ins Leben gerufen.

Erster Geo-Wanderweg in der Gemeinde

Nun wurde vor dem Sassenreuther Feuerwehrhaus der neue Wanderweg eingeweiht. Dazu hatte sich die Sassenreuther Dorfgemeinschaft sowie der Kirchenthumbacher Bürgermeister Jürgen Kürzinger und mehrere Gemeinderäte eingefunden. Den kirchlichen Segen gab Pfarrer Dr. Augustin Lobo und wünschte allen Wanderern eine gesunde Heimkehr. Kürzinger sprach in seiner Rede von einem „steinigen und schwierigen Weg“. Er bedankte sich bei allen Beteiligten für die Ideen und das Mitwirken bei der Umsetzung des ersten Geo-Wanderwegs in der Marktgemeinde.

Dorfgemeinschaft machte Druck

Mit viel Herzblut und auch viel Zeit begannen 2010 Norbert Wilterius, der ehemalige Bürgermeister Fritz Fürk, Georg Adelhardt sowie Dr. Andreas Peterek vom Geopark Bayern-Böhmen mit der Arbeit. Nachdem 2013 die erste offizielle Begehung stattgefunden hatte, wurde viel an dem Konzept gearbeitet. „Der Weg stand auch schon vor dem Aus“, erläuterte der Rathauschef. Erst auf Druck der Dorfgemeinschaft Sassenreuth wurde das Projekt dann doch noch umgesetzt. Nun hofft man, dass die Besucher und Wanderer den neuen Weg annehmen, um die Geschichte rund um Sassenreuth zu erkunden. Zweimal im Jahr wird es eine geführte Wanderung durch die GEO-Park Ranger geben. Informationen dazu gibt es auf www.kitschnerein-geopark-bayern.de.

Foto Masching
Foto Masching
Foto Masching
Foto Masching
Foto Masching

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.