Menschen

Aus brennendem Wohnmobil gerettet: Auszeichnung für Helden

Likes 0 Kommentare

Eschenbach. Diese beiden Männer sind wahre Lebensretter: Durch ihr beherztes Eingreifen verhinderten sie eine mögliche Tragödie.

Der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Eschenbach, Werner Stopfer (li.) freute sich das beispielhafte Verhalten von Bingwei Zhou (mi.) und Gabor Willner (re.) würdigen zu dürfen. Foto: Polizei Eschenbach

Im Januar dieses Jahres fing das Armaturenbrett eines auf einem Parkplatz im Bereich des Grafenwöhrer Sportparks abgestellten Wohnmobiles Feuer. Zum Abendessen hatte die Bewohnerin eine brennende Kerze auf das Armaturenbrett gestellt. Einige Zeit später schlief die Frau im Fahrzeug ein, weswegen ein Schmorbrand am Armaturenbrett entstand.

Starker Rauch und Feuerschein lenkte die Aufmerksamkeit von Gabor Willner auf das Wohnmobil, der sich zu dieser Zeit bei der Arbeit in einer dort befindlichen Gaststätte aufhielt. Willner verständigte daraufhin sofort den Restaurantinhaber, Bingwei Zhou

Bewohnerin "nur" leicht verletzt

Zusammen konnten sie den Brand im Innenraum des Fahrzeuges mittels eines Feuerlöschers löschen. Die Wohnmobilbewohnerin wurde durch die Rauchentwicklung „nur“ leicht verletzt.
 
Für die Hilfeleistung sprach Erster Polizeihauptkommissar Werner Stopfer (Leiter der Polizeiinspektion Eschenbach) den Beiden im Namen des Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Oberpfalz großen Dank für ihr vorbildliches Verhalten aus.
 
„Dank ihrer Hilfe konnte Schlimmeres verhindert werden“, betonte Stopfer. Der Dienststellenleiter händigte an die beiden Ersthelfer ein Dankschreiben des Polizeipräsidenten aus. Zudem überreichte er ihnen als Anerkennung einen Geldbetrag.
 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.