Der Fußball war der Schlüssel zum Glück

Waldthurn. Brautvater Ludwig Eger persönlich fuhr am vergangenen Samstag mit seinem Ford Henry Modell A aus dem Jahr 1929 am Rathaus in Waldthurn vor und hatte auf dem Rücksitz das Brautpaar Franziska Eger und Christoph Striegl.

Auf dem Rücksitz des Ford Henry Modell A aus dem Jahr 1929 fährt das Brautpaar Franziska Eger und Christoph Striegl am Waldthurner Rathaus vor. Foto: Franz Völkl
Auf dem Rücksitz des Ford Henry Modell A aus dem Jahr 1929 fährt das Brautpaar Franziska Eger und Christoph Striegl am Waldthurner Rathaus vor. Foto: Franz Völkl
Franziska und Christoph Striegl gehen durch das Spalier der
Jahnfreunde Vohenstrauß. Foto: Franz Völkl
Franziska und Christoph Striegl gehen durch das Spalier der Jahnfreunde Vohenstrauß. Foto: Franz Völkl
Franz Völkl
Franz Völkl

Bürgermeister Josef Beimler gestaltete die Trauung im Rathaussaal sehr persönlich, anschließend standen viele Freunde des Paares Spalier, um herzlich zu gratulieren. Die Braut ist aus Waldthurn und arbeitet als Chemikerin bei Lüberg in Weiden. Ihr Mann stammt vom Lennesriether Haselranken, ist stellvertretender Dorfsprecher und arbeitet als Personalcontroller bei einem Unternehmen in Poing bei München.

Glückwünsche von allen Seiten

Freunde aus Anzing waren aus der Landeshauptstadt angereist, um dem Paar zu gratulieren und brachten exklusiv ein Wappen für das Rathaus und dem Waldthurner Bürgermeister mit. Auch die Jahnfreunde Vohenstrauß, bei denen das Paar bei den Spielen des SSV Jahn Regensburg mitfiebert, waren so wie die Fußballerinnen und Fußballer des SV Altenstadt/Vohenstrauß gekommen, um die Glückwünsche zu überbringen.

Anpfiff für die große Liebe

König Fußball war für das Paar vor neun Jahren der Schlüssel zum Glück. Franziska ist Torfrau bei der Damenfußballmannschaft des SV Altenstadt/Vohenstrauß. „Bei einem Spiel gegen Leonberg, das schließlich die Altenstädterinnen mit 7:2 gewonnen hatten, war ich als Schiedsrichter eingeteilt“, erklärte der Bräutigam. Hierbei habe man sich kennen und lieben gelernt. „Der Sieg kam trotz meiner neutralen Schiedsrichterleistung zustande“, stellte Striegl klar, der nun selbst bei der Herrenmannschaft in Altenstadt aufläuft.

Die Hochzeitfeierlichkeiten fanden im Kick-Stodl in Burgtreswitz statt. Das frischvermählte Paar wohnt am Lennesriether Haselranken.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.