Menschen

Die Jugend steht zu den "Falkenhorst-Schützen"

Likes 0 Kommentare

Grafenwöhr. 2020 gab es coronabedingt bei den "Falkenhorst"-Schützen kein Schützenfest und keine Jubiläums-Stadtmeisterschaft. Das soll sich 2022 ändern. Auch eine Plattenparty für die Jugend wird ins Auge gefasst.

Die Jugend steht zu den Falkenhorst-Schützen Jahreshauptversammlung Grafenwöhr Hütten Bild Renate Gradl

Josef Schönberger (Fünfter von links) wurde bei der Neuwahl als erster Schützenmeister bestätigt, wie fast das gesamte Team. Ulla Zintl (Zweite von links) wurde als Damenleiterin gewählt. Bild: Renate Gradl

Die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft "Falkenhorst" lässt hoffen, dass es im kommenden Jahr wieder einen halbwegs normalen Alltag geben wird. Der Wunsch des ersten Schützenmeisters Josef Schönberger: "A gscheid's Fest im kommenden Jahr."

Bei der Neuwahl der Vorstandschaft ging alles reibungslos. Der erste Schützenmeister Josef Schönberger wurde in seinem Amt bestätigt; genauso wie die zweite Schützenmeisterin Elisabeth Werner, Schriftführerin Christina Lösch sowie Stefan Brändl, der als Kassier und Jugendleiter wieder gewählt wurde. Für Erheiterung sorgte Benedict Schmidt, der als Sportleiter ebenso bestätigt wurde. Als sie ihn fragten, ob er die Wahl annimmt, kam die Antwort: "Ich hab keine Wahl".

Ulla Zintl löst Christa Kilian als Damenleiterin ab. Als Ausschuss-Mitglieder wurden Emil Bergler und Martin Braun gewählt, als Jugendsprecherin Lea Schönberger sowie als erster Fahnenträger Stefan Brändl und als Ersatz für ihn Benedict Schmidt. Als Kassenprüfer fungieren Rudolf Prölß und Hans Reichl. Der Satzungsänderung haben die Mitglieder zugestimmt. Unter anderem gibt es eine Neuwahl erst in drei Jahren statt der bisherigen zwei Jahre.

Hoffnung auf Schützenfest 2022

"Danke für eure unermüdliche Arbeit", sagte zweite Bürgermeisterin Anita Stauber und hofft: "Ein Schützenfest 2022 kann stattfinden." Gleichzeitig rief sie auf: "Bitte lasst euch impfen, um einen Schutz zu erhalten. Macht's, was möglich ist und halt's durch, damit es 2022 ein tolles Schützenfest gibt."

Stadtverbandsvorsitzender Gerhard Mark schloss sich den Worten der Bürgermeisterin an und hofft, dass auch die Jubiläums-Stadtmeisterschaft nachgeholt werden kann. Jugendleiter Stefan Brändl lobte die Jugendlichen. Diese stehen zum Verein. "Ich hoffe, dass sie den Mut nicht verlieren." Wenn es 2022 ein Schützenfest gibt, sollen die Jugendlichen eine Plattenparty feiern, die sie selbst planen und gestalten können.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.